Chemie-Olympioniken zu Gast bei Dyneon

3M begeistert Jugendliche für Naturwissenschaften
(PresseBox) (Neuss, ) Zur Vorausscheidung auf Länderebene der Internationalen Chemie-Olympiade waren Anfang Februar 29 Jugendliche aus ganz Bayern zu Gast im Industriepark Werk Gendorf in Burgkirchen. Bei der dort ansässigen Dyneon GmbH, einer Tochtergesellschaft der 3M Deutschland GmbH, gewannen die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten Einblicke in die Praxis des weltweit tätigen Chemie-Unternehmens.

"Wir haben Einblicke in Themen erhalten, die im Schulunterricht nur sehr oberflächlich angeschnitten werden", so das repräsentative Fazit eines Schülers nach dem zweitägigen Landesseminar. Nach der Vorstellung des Unternehmens durch Dyneon-Produktionsleiter Dr. Albert Killich hörten die Chemie-Olympioniken Vorträge von weiteren Führungskräften aus Forschung und Produktion zu Fluorpolymeren und ihrer Anwendung, zu Umweltaspekten und Arbeitssicherheit. Eine Firmenbesichtigung rundete das Seminarprogramm bei Dyneon ab. "Mein Fazit zu der Chemieolympiade: Wir hatten wirklich die Elite der Chemiegymnasiasten aus Bayern zu Gast. Der rege Austausch und die interessierten Fragen haben mich sehr beeindruckt, erläutert Dr. Killich, und fügt ergänzend hinzu: "Insbesondere die Innnovationskultur bei 3M und die vielseitigen Technologieplattformen wurden immer wieder von den Schülern aufgegriffen und nachgefragt."

Für die Schülerinnen und Schüler war das Landesseminar im Werk Gendorf bereits die dritte Ausscheidungsrunde nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an den beiden ersten Stufen im Auswahlverfahren. Ermittelt werden letztlich die vier deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die zur Endausscheidung der Internationalen Chemie-Olympiade im Juli 2013 nach Moskau fahren. Dort werden sie ihre Leistungen bei der Bearbeitung theoretischer und experimenteller Aufgaben miteinander messen. Dadurch sollen internationale Beziehungen auf dem Gebiet der Schulchemie, aber auch zwischen den angehenden Naturwissen-schaftlerinnen und Naturwissenschaftlern geknüpft werden.

Bereits vor 13 Jahren hat 3M als Dyneon Muttergesellschaft in Zusammenarbeit mit den beteiligten Bildungsministerien die Bildungs-Initiative "Unternehmen Schule" ins Leben gerufen. Sie will Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in Nordrhein-Westfalen und Bayern durch praxisnahe Aktivitäten für Naturwissenschaften begeistern. Partnerschule der Dyneon GmbH ist seit 2007 das König-Karlmann-Gymnasium Altötting, das seitdem durch Praktika, Exkursionen und Vorträge, im Rahmen von Schülerwettbewerben und Facharbeiten sowie finanziell unterstützt wird. Das Unternehmen sieht darin einen nachhaltigen Beitrag zur Förderung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Ausbildung an Schulen und stellt gleichzeitig die guten beruflichen Chancen in der Chemie-Industrie heraus.

Über 3M

3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen - kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.de oder auf Twitter@3M_Die_Erfinder

Kontakt

Dyneon GmbH
Calr-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss
Dyneon Kundenkontakt
E-Mail:
Anke Woodhouse
Social Media