Unternehmer werden - mit und ohne Geschäftsidee

netzwerk nordbayern vermittelt Co-Founder
(PresseBox) (Nürnberg, ) Nicht nur eine gute Geschäftsidee und das dazugehörige Fachwissen sind nötig, um ein Unternehmen erfolgreich am Markt zu etablieren. Was man außerdem braucht, ist kaufmännische und vertriebliche Kompetenz - idealerweise in einem Team, das sich optimal ergänzt. Daher will die Gründer- und Unternehmerinitiative netzwerk nordbayern mit "Co-Founder gesucht" technologieorientierte Gründungen und Fach- und Führungskräfte mit betriebswirtschaftlichem und markterprobtem Know-how zusammenbringen.

"Jedes Jahr betreuen wir zahlreiche innovative Gründungsideen, oft stehen dahinter Ausgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen", sagt Dr. Benedikte Hatz, Geschäftsführerin des netzwerk nordbayern. "Häufig fehlt es diesen Gründern an Management- und Vertriebserfahrung." Eine Umfrage des Netzwerks unter den Top 20 der Teilnehmer an Phase 1 des Businessplan-Wettbewerb Nordbayern 2013 bestätigt dies: Während 94 Prozent der Teamkompetenz im Bereich Technik und Produkt-Know-how liegt, werden die Felder Betriebswirtschaft und Finanzen nur zu 44 Prozent abgedeckt, die vertriebliche Seite sogar nur zu 28 Prozent. Oft die Folge: Trotz innovativer Ideen verzögert sich die Umsetzung der Geschäftsidee und strategische Fehleinschätzungen können ein vorzeitiges Scheitern verursachen. "Die Lösung kann eine sinnvolle Teamergänzung sein", so Dr. Benedikte Hatz. "Wir wollen Teams unterstützen, geeignete Mitstreiter zu finden."

Kontaktvermittlung nach Maß

Denn auch die umgekehrte Situation kann der Fall sein. Eine erfahrene Führungskraft will sich selbstständig machen, hat aber keine eigene Geschäftsidee. Für sie der Schritt ins Unternehmertum: als Mitgründer einsteigen. Dazu kann man sich an das netzwerk nordbayern wenden. Nach Prüfung und Freigabe des eingeschickten Lebenslaufs wird man in den Kandidatenpool für Mitgründer aufgenommen. Liegen dann entsprechende Anfragen von Gründerteams mit Ergänzungsbedarf vor, vermittelt das netzwerk nordbayern gezielt den Kontakt. Die Daten werden dabei streng vertraulich behandelt, eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur nach Rücksprache.

"Dank der Vermittlung durch das netzwerk nordbayern hat sich schon so manches Team gefunden", freut sich Dr. Benedikte Hatz. "Das wollen wir weiter ausbauen und die Chancen einer erfolgreichen Teamergänzung erhöhen." Eines der Erfolgsbeispiele ist Alveostics: Dr. Matthias Karl hat ein Diagnostikgerät zur Beurteilung der Kieferknochenqualität bei Implantationen entwickelt. Wie bei vielen technologie-orientierten Gründungsideen fehlte es zu Beginn an kaufmännischem und vertrieblichem Know-how. Gezielt wurde er deshalb im April 2012 vom netzwerk nordbayern-Coach an Bernd Einmeier vermittelt, der Unternehmen bei der Businessplan-Erstellung und dem Vertriebsausbau unterstützt und gründungserfahren ist. Gemeinsam gewannen sie dann im Juli den Businessplan-Wettbewerb Nordbayern 2012. Dr. Matthias Karl heute: "Erst mit meinem neuen Kollegen wurde aus unserem Forscher- ein Unternehmerteam, das marktwirtschaftlich handelt und Kundenanforderungen bedient."

Weitere Informationen zum Thema "Co-Founder gesucht" gibt es auf www.netzwerk-nordbayern.de unter "Ich suche Kontakte".

Kontakt

f.u.n. netzwerk nordbayern gmbh
Neumeyerstraße 48
D-90411 Nürnberg
Antonia Hüttinger
KONTEXT public relations GmbH
Sandra Mennig
netzwerk nordbayern
Social Media