TÜV SÜD fährt mit der „race.tech 2006“ auf die Pole Position

(PresseBox) (München, ) Am 23. und 24. November dreht sich in München alles rund um Motorsport, Motivation und Antrieb: TÜV SÜD Automotive lädt zur "race.tech 2006" ein. Die Veranstaltung versteht sich als Plattform für den interdisziplinären Austausch im Rennsport und bringt Experten und Aussteller aus aller Welt zusammen. TÜV SÜD Automotive führt den Kongress in Zusammenarbeit mit der TU München, dem Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) und dem Medienpartner "auto motor und sport" durch.

Welche Werkstoffe sind gerade auf der Überholspur? Wer macht bei Simulationstools und Prüf- und Messtechnik das Rennen? Wie steht es mit alternativen Antriebstechniken und mit dem Einsatz von Dieselmotoren im Motorsport? Renningenieure, Sportwagenhersteller, Zulieferer und Entwickler, Vertreter der Autoindustrie und Forscher setzen sich bei der "race.tech 2006" mit einem breiten Spektrum von Technikthemen auseinander - jeweils auch unter dem Blickwinkel möglicher Synergien zwischen Sport- und Rennwagen und Straßenfahrzeugen. Über Motorsport als Motivationsinstrument für Mitarbeiter wird dabei ebenso gesprochen wie über zukunftsweisende Fahrwerksentwicklungen, intelligente Materialien oder über neue Optimierungsverfahren. Da Motorsport und Marketing sehr eng miteinander verknüpft sind, bietet die "race.tech 2006" erstmals in einem separaten Block auch Gelegenheit, sich über erfolgreiche Marketingmaßnahmen im nationalen oder internationalen Umfeld auszutauschen.

Weitere Informationen und Anmeldung für die "race.tech 2006" am 23. und 24. November im Kempinski Airport Hotel München bei Meera Ullal, Tel.: +49 (0)89 / 57 91-33 08, E-Mail: race.tech@tuev-sued.de, sowie unter www.tuev-sued.de/automotive zum Download.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Bettina Mayer
Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation
Social Media