IBM bietet SANbox-Switch von QLogic unter eigenem Namen an

IBM SAN10Q: 4 GBit/s Fibre-Channel-Switch für den KMU-Markt
(PresseBox) (MÜNCHEN, ) IBM bietet die SANbox 1400 von QLogic, einen 4 GBit/s Fibre-Channel-Switch, ab sofort unter eigenem Markennamen an. Mit dem IBM System Storage SAN10Q Switch erweitert der Hersteller sein Angebot an Speicherlösungen für den Einsatz in kleineren und mittelständischen Unternehmen. Technische Allrounder, die in KMUs das Thema IT oder Storage betreuen, können den mit 10 Ports ausgestatteten Switch in nur wenigen Minuten installieren.

Die SANbox-Produkte von QLogic:
Leistungsstarke, kompakte und einfach handhabbare 4 GBit/s FC-Switches

Die SANbox Express 1400 Switch-Produkte von QLogic sind die derzeit handlichsten und funktionsstärksten Fibre-Channel-Lösungen am Markt. Die kostengünstige mit insgesamt zehn 4 GBit/s-Ports ausgestattete Komponente ist nicht größer als ein Router für den Einsatz zu Hause und lässt sich ebenso leicht handhaben. Die mitgelieferte Software macht Installation und Verwaltung des SANbox Express 1400 Switch-Produktes dank Assistenzprogrammen und Konfigurations-Tools, die den Anwender durch die einzelnen Schritte leiten, einfach. Aus diesem Grund eignet sich die Lösung selbst für kleinste Unternehmen, die es sich nicht leisten können einen externen Dienstleister mit der Einrichtung zu beauftragen.

Zu den Produkteigenschaften zählen:

* Sich selbst konfigurierende Endgeräteanschlüsse, die automatisch die jeweils vom Netzwerk unterstützte Übertragungsgeschwindigkeit (Autosensing) erkennen
* Konfigurationsassistent, der Schritt für Schritt durch den gesamten Installationsprozess des Switches leitet und die Skalierung des gesamten Fabric vereinfacht
* "Fabric Tracker": Software-Tool, mit der sich an der bestehenden Konfiguration vorgenommene Änderungen nachverfolgen lassen
* Zoning-Assistenzprogramm zur Unterteilung des Speichernetzwerks in Teilnetze, denen jeweils eine Gruppe von Ports zugeordnet ist
* SAN-Management: Unterstützung von Telnet und SNMP beim Zugriff auf den Switch "Inband" über Fibre Channel oder "Out-of-Band" über das Ethernet-Netz
* Abmessung: Eine Höheneinheit und eine halbe Rack-Breite
* Unterstützung des Non-Disruptive Code-Load- und Activation-Verfahrens (NDCLA) stellt einen unterbrechungsfreien Netzbetrieb beim Laden eines Switch-Codes sicher, der die Interoperabilität zwischen alten und neuen Produkten gewährleistet
* Unterbindung individueller Host-Bus-Adapter- (HBA) Begrenzungsansprüche mittels RSCN (Registered State Change Notification Suppression)
* "No-Wait-Routing": "Wartefreies" Routing garantiert auf Grund niedriger Latenzzeit unabhängig vom jeweiligen Datenverkehrsaufkommen maximale Durchsatzraten.

Der IBM System Storage SAN10Q Switch ist Teil des IBM SAN Starter Kit, einem kompletten Einstiegspaket, das alle für den schnellen und einfachen Aufbau eines ersten Speichernetzwerks erforderlichen Lösungen enthält. Die Kombination des IBM SAN Starter Kit mit den TotalStorage DS400 und DS4000-Plattenspeichersystemen ermöglicht IT-Verantwortlichen den schrittweisen Ausbau des SAN. Dies gewährleistet, dass sie stets auf den jeweiligen Bedarf an Speicherkapazität reagieren können.

3.267 Zeichen bei durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile

Kontakt

QLogic Germany GmbH
Terminalstr. Mitte 18
D-85356 München
Marie-Christine Billo
PR
Social Media