ZyLAB bei den KMWorld Readers’ Choice Awards in zwei Kategorien auf Platz eins

Die Leser des amerikanischen Magazins KMWorld wählen ZyLAB zum besten Anbieter von Suchlösungen für Rechtsunternehmen
(PresseBox) (Vienna, Virginia, ) Der innovative Entwickler von Datenzugriffslösungen ZyLAB ist bei den ersten Reader’s Choice Awards des Magazins KMWorld in zwei Kategorien zum besten Anbieter gewählt worden. Die Abonnenten des KMWorld-Newsletters „NewsLinks“ hatten vor kurzem die Möglichkeit, verschiedene Technologieunternehmen im Hinblick auf deren Präsenz in der Rechtsbranche mit dem Titel „Leading Provider“ (führender Anbieter) auszuzeichnen. Die Ergebnisse dieser Leserumfrage wurden im Juli/August 2006 in einer Doppelsonderausgabe veröffentlicht. ZyLAB wurde zum führenden Anbieter von Lösungen für die unternehmensweite Datensuche und für das Auffinden von Beweisunterlagen gewählt.

Eine von den Lesern zu beantwortende Frage lautete: „Welches Unternehmen ist Ihrer Meinung nach in der Rechtsbranche der führende Anbieter von Lösungen zur unternehmensweiten Datensuche?“. Die drei meistgenannten waren ZyLAB und Inxight sowie ISYS und Brainware mit jeweils gleicher Stimmzahl. Auf die Frage „Welches Unternehmen ist Ihrer Meinung nach in der Rechtsbranche der führende Anbieter von Lösungen zum Auffinden von Beweisunterlagen?“ wurden am häufigsten ZyLAB, Hummingbird und Symantec genannt.

Die Lösung ZyIMAGE von ZyLAB bietet Rechtsunternehmen ein unvergleichliches Maß an Schnelligkeit, Präzision und Zuverlässigkeit bei der Speicherung eingescannter Dokumente, bei der komplexen Suche in Archiven und bei der schnellen und sicheren Datenabfrage. Darüber hinaus bietet ZyIMAGE weitere Vorteile:

· Papierdokumente, E-Mails und elektronische Daten: Tausende von Papieren und elektronischen Dokumenten (einschließlich E-Mails und Anhänge) können in Schwarz-Weiß oder in Farbe digital archiviert werden.

· Leistungsstarke unscharfe Suche und Volltextsuche: Diese Spitzentechnologie umfasst die robustesten und intuitivsten Suchwerkzeuge, die derzeit erhältlich sind. Es werden mehr als 200 Sprachen und über 370 Dateiformate unterstützt.

· Offene Datenbanken und Technologien (XML): Einfache Integration in bereits bestehende Systeme durch den Nutzer; die XML-basierte Infrastruktur bietet eine in der Branche einzigartige Flexibilität hinsichtlich späterer Systemänderungen.

„Die Ergebnisse der KMWorld-Leserumfrage zeigen, dass unsere Leser sachkundig sind und sich eine eigene Meinung gebildet haben“, sagt Andy Moore, Herausgeber von KMWorld. „Die Umfrageergebnisse ermutigen uns, die KMWorld-Leser verstärkt als Quelle zu erschließen. Achten Sie also auf neue Leserumfragen in folgenden Ausgaben.“

Die ZyLAB-Lösungen für die Rechtsbranche werden auf der ganzen Welt genutzt. Zu den Kunden gehören u. a. das Office of the Inspector General (OIG) bei Amtrak, mehrere Internationale Kriegsverbrechertribunale, die forensische Abteilung von PricewaterhouseCoopers sowie Gerichte auf der ganzen Welt, aber auch Rechtsabteilungen von Unternehmen wie Sara Lee Trademarks, Akzo-Nobel und Lloyd’s of London.

„Es ist eine große Ehre für uns, von den KMWorld-Lesern in zwei von drei untersuchten Kategorien als führender Anbieter wahrgenommen zu werden, und wir sind zuversichtlich, dass Rechtsunternehmen, die an Tools zur Daten- und Dokumentensuche interessiert sind, die einzigartigen Vorteile von ZyLAB erkennen,“ so Dr. Johannes Scholtes, President von ZyLAB North America LLC. „Wir werden auch weiterhin in Technologien investieren, um unsere marktführende Stellung weiter auszubauen und für Unternehmen der Rechtsbranche ein effizienteres Arbeiten zu ermöglichen.“

Über das KMWorld Magazine
KMWorld ist ein führender Anbieter von Informationen in den Bereichen Content Management, Dokumentenmanagement und Wissensmanagement. Das Magazin informiert über 51.000 Abonnenten über Komponenten und Prozesse, mit denen die Geschäftsperformance verbessert werden kann, und berichtet über daraus resultierende Erfolgsgeschichten.

Kontakt

ZyLAB Deutschland
An der Welle 4
D-60322 Frankfurt am Main
Social Media