Vignette meldet robuste Ergebnisse für das zweite Quartal 2006

Unternehmen setzt Wachstum von Umsatz und Gewinn je Aktie fort
(PresseBox) (Austin, ) Vignette Corporation (NASDAQ:VIGN) hat seine Unternehmensergebnisse für das 2. Quartal 2006 bekannt gegeben. Der Gesamtumsatz für das 2. Quartal 2006 belief sich auf 48,8 Mio. US $. Dies ist ein Anstieg von 4 % gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres. Ferner erhöht Vignette seine liquiden Mittel und kurzfristigen Investitionen während des Quartals um rund 6 Mio. US $, so dass sich diese jetzt auf 208 Mio. US $ belaufen.

Auf GAAP-Basis betrug der Reingewinn im Quartal 858.000 US $ und der Gewinn je Aktie 0,03 US $. Auf Nicht-GAAP-Basis belief sich der Reingewinn in diesem Quartal auf 4 Mio. US $ und der Gewinn je Aktie auf 0,13 US $.

In den Nicht-GAAP-Ergebnissen werden Fremdaufwendungen für noch laufende Forschung und Entwicklung, Aufwendungen für Unternehmenskäufe, Aufwendungen für Aktienoptionen, Abschreibungen für bestimmte immaterielle Vermögenswerte sowie einmalige Ausgaben und Einnahmen nicht berücksichtigt. Einmalige Ausgaben und Einnahmen beziehen sich im allgemeinen auf Aufwendungen im Rahmen von Unternehmensumstrukturierungen sowie auf außerplanmäßige Abschreibungen und Gewinne im Zusammenhang mit Anlagevermögen und Investitionen.

Ein Abgleich des GAAP-Reingewinns mit dem Nicht-GAAP-Reingewinn befindet sich in den Tabellen, die der Bilanzübersicht folgen (siehe unter www.vignette.com). Eine weitere Beschreibung der Nicht-GAAP-Anpassungen findet sich im Absatz „Nicht-GAAP-Finanzinformation“ weiter unten.

„Wir hatten ein gutes Quartal,“ sagte Mike Aviles, Präsident und Chief Executive Officer von Vignette. „Wir haben starke Umsätze, robuste Gewinne und einen guten Cash-flow erzielt. Wir konzentrieren uns auf die richtigen Maßnahmen, um langfristiges Wachstum und Rentabilität zu entwickeln.“

Wichtige Ereignisse im Quartal

Neugeschäft

Vignette erhielt während des Quartals Aufträge von neuen und bestehenden Kunden wie AAA, Adelaide Bank Limited, American Express, ASM International, Department of Premier and Cabinet (Australia), Department of Trade and Industry (U.K.), E.W.
Scripps Co., Fortis NA, Hitachi Global Storage Technologies, Insurance Australia Group Limited, International Truck and Engine Corporation, MBF Limited, Mount Sinai Hospital, National Geographic Society, Parker Hannifin Corporation, The Stelter Company, Siemens Medical Solutions, Sun Microsystems, Inc., TV Globo Ltda.
und Unilever France.

PAT Kelly zum Chief Financial Officer ernannt

Pat Kelly trat am 17. Juli 2006 als Chief Financial Officer in das Unternehmen ein. Bevor er zu Vignette kam bekleidete er den Posten des Direktors für Global Facilities Planning bei Dell Inc. und den Posten des Chief Financial Officer bei Triology Software, eines der größten sich im Privatbesatz befindlichen Software-Unternehmen weltweit. Zuvor war er Chief Financial Officer von The Sabre Group und begleitete das Unternehmen bei seinem Spin-out von American Airlines und seinem Börsengang. Kelly arbeitete zudem als Vice President Financial Planning and Analysis bei American Airlines.

Ausblick auf das 3. Quartal 2006

Gegenwärtig sieht Vignette den Umsatz im 3. Quartal 2006 im Bereich von 46 Mio.
US $ bis 50 Mio. US $. Der Reingewinn je Aktie und ausgegebener Aktienoption nach GAAP wird zwischen 0,00 US $ und 0,06 US $ erwartet. Auf der Nicht-GAAP-Basis, also ausschließlich der Ausgaben wie unten im Abschnitt „Nicht-GAAP Finanzinformation“ aufgeführt, wird nach Erwartungen des Unternehmens das Netto-Einkommen je Aktie und ausgegebener Aktienoption für das 3. Quartal 2006 zwischen 0,10 US $ und 0,16 US $ liegen. Eine Darstellung der Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen Zielen bewirken könnten, gibt der Abschnitt „Vorausschauende Aussagen“ weiter unten.

Telefonkonferenz

Die Webcast- und Telefonkonferenz steht bis zum 27. August 2006, 05:59 Uhr MEZ unter folgender Einwahl (USA) zur Verfügung: 001 – 706 – 645-9291, Zugangscode („Access code“) 204 19 85.

Nicht-GAAP Finanzinformation

Vignette ist davon überzeugt, dass die Nicht-GAAP Finanzinformationen eine präzisere Darstellung der Finanzleistungen des Unternehmens geben und nutzt daher die Nicht-GAAP-Informationen intern, um die Unternehmensaktivitäten zu evaluieren und zu steuern. Die Darstellung dieser zusätzlichen Informationen ersetzt nicht die Aufbereitung von Ergebnissen im Einklang mit den in den Vereinigten Staaten von Amerika allgemein anerkannten Rechnungslegungsprinzipien.

Vorausschauende Aussagen

Diese Mitteilung kann vorausschauende Aussagen enthalten. Diese werden gemäß den „Safe Harbour Vorschriften“ des „Private Securities Litigation Reform Act“ der Vereinigten Staaten von Amerika von 1995 getroffen. Alle vorausschauenden Aussagen in diesem Dokument basieren auf Informationen, die Vignette zum Veröffentlichungsdatum zur Verfügung stehen. Vignette ist nicht verpflichtet, diese vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.

Weitere Informationen, insbesondere zur Gewinn- und Verlustrechnung und zur Bilanz
unter: www.vignette.com. Es gilt in allen Punkten die Originalpresseinformation.

Kontakt

Vignette Deutschland GmbH
Lyonerstraße 26
D-60525 Frankfurt am Main
Jörg Rücker
m project Market Relations GmbH
Social Media