Aktienumsatz im Juli fünf Prozent über Vorjahresmonat

329 Mrd. Euro Umsatz an deutschen Wertpapierbörsen im Juli/ Mehr Geschäft auf Xetra
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der Aktienumsatz an allen deutschen Börsen ist im Juli 2006 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Laut Orderbuchstatistik, die in Einfachzählung alle Umsätze im Orderbuch von Xetra und dem maklergestützten Präsenzhandel ermittelt, lag der Aktienumsatz an den deutschen Börse im Juli bei 117,2 Mrd. Euro – rund fünf Prozent mehr als im Vorjahresmonat (Juli 2005: 111,7 Mrd. Euro). In deutschen Aktien wurden dabei 110,6 Mrd. Euro umgesetzt, in ausländischen Aktien 6,6 Mrd. Euro.

Im Juli 2006 wurden nach der Gesamtumsatzstatistik 328,6 Mrd. Euro an allen deutschen Börsen umgesetzt (Juli 2005: 331,4 Mrd. Euro). Davon entfielen
295,3 Mrd. Euro auf Aktien, Optionsscheine/Zertifikate und Exchange Traded Funds sowie 33,3 Mrd. Euro auf Renten.

Im Juli wurden rund 7,7 Millionen Geschäfte auf Xetra getätigt – 8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat (Juli 2005: 7 Millionen).

Im Juli war die Aktie der Allianz AG auf Basis des Xetra-Liquiditätsmaßes
(XLM) die liquideste Aktie im DAX® mit 6 bp für eine Auftragsgröße von 100.000 Euro. Im MDAX® führte Merck mit 18 bp. Liquidester aktienbasierter Exchange Traded Fund war der DAXEX mit 5 bp. Der liquideste ausländische Wert war Royal Dutch mit 10 bp. XLM erfasst die Liquidität im elektronischen Wertpapierhandel auf Grundlage der impliziten Transaktionskosten und wird für den Roundtrip im Xetra-Orderbuch für alle Wertpapiere im fortlaufenden Handel in Basispunkten (1 bp = 0,01 Prozent) berechnet.

Umsatzstärkster DAX-Titel auf Xetra im Juli war SAP mit 8 Mrd. Euro. Bei den MDAX-Werten lag Merck mit 1,1 Mrd. Euro vorn, im Aktienindex SDAX® führte Sixt mit 54,2 Mio. Euro und bei den TecDAX® Werten Solarworld mit
768,8 Mio. Euro. Umsatzstärkster Exchange Traded Fund war erneut der DAXEX mit 2,1 Mrd. Euro.

DAX®, MDAX®, SDAX® und TecDAX® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media