Eurex-Handelsvolumen steigt im Juli um 16 Prozent

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) 107 Millionen Kontrakte im Juli an Eurex gehandelt/ Gesamtvolumen seit Jahresbeginn 2006 beläuft sich auf 931 Millionen Kontrakte, ein Anstieg von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr

An Eurex, der weltweit größten Terminbörse, erfolgte im Juli Handel und Clearing von 107 Millionen Kontrakten, das entspricht einem Anstieg von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Juli 2005: 92 Mio. Kontrakte). In den ersten sieben Monaten des Jahres 2006 wurden rund 931 Mio. Kontrakte gehandelt, eine Zunahme von rund 27 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das tägliche Eurex-Handelsvolumen beläuft sich derzeit auf durchschnittlich 6,3 Mio. Kontrakte.

Im Juli verbuchte das Segment Fixed-Income-Derivate mit insgesamt 50,3 Mio.
gehandelten Kontrakten das stärkste Handelsvolumen innerhalb Eurex und einen Anstieg von 19 Prozent gegenüber Juli 2005 (42 Mio. Kontrakte). Im Juli wurden rund 21,7 Mio. Kontrakte im Euro-Bund Future gehandelt und damit 11,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Euro-Bobl-Future und der Euro-Schatz-Future verzeichneten mit 11,2 bzw. 10,6 Mio. gehandelten Kontrakten im Vorjahresvergleich einen Anstieg von 15 bzw. rund 13 Prozent.
Optionen auf den Euro-Bobl-Future erreichten mit über 2 Mio. Kontrakten im Juli erstmals einen neuen Rekordwert.

Im Juli wurden insgesamt 56,7 Mio. Kontrakte im Segment für aktienbasierte Derivate gehandelt. Dabei entfielen 37,5 Mio. Kontrakte auf Aktienindexderivate und 19,2 Mio. Kontrakte auf Aktienderivate (Aktienoptionen und Single Stock Futures). Das im Juli am meisten gehandelte Aktienderivat an Eurex war der Dow Jones EURO STOXX 50 Index Future mit 16,3 Mio. gehandelten Kontrakten. Das entspricht einem Anstieg von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income komplettiert, wurde im Juli ein Volumen von ca. EUR 14,94 Milliarden (Einfachzählung) gehandelt. Damit beträgt die Zunahme gegenüber dem Vormonat 16 Prozent (Juni 2006: EUR 12,9 Milliarden) und gegenüber dem Vorjahr 7 Prozent (Juli 2005: EUR 13,96 Milliarden)..

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media