Bayerns Wirtschaftsminister würdigt siebenjähriges Bestehen des Gründerzentrums für Neue Medien in Unterföhring

Huber: "Wichtiger Kristallisationspunkt für junge Medienunternehmen"
(PresseBox) (MÜNCHEN, ) "Das Gründerzentrum für Neue Medien in Unterföhring hat sich seit seiner Gründung 1999 zu einem wichtigen Kristallisationspunkt für junge Medienunternehmen entwickelt. Unter dem neuen Namen b-neun Media & Technology Center setzt das Zentrum verstärkt auf die Entwicklung und den Einsatz von neuen Technologien in der Medienbranche und etabliert sich erfolgreich als StartUp- und Networkzentrum für innovative Technologien und zukunftsorientierte Ideen der Medien- und Kommunikationsbranche im Raum München", betonte Bayerns Wirtschaftsminister heute Abend auf dem Sommerfest des Zentrums.

Die stärkere Ausrichtung des Zentrums auf neue Technologien sei richtig, so Huber weiter. "Verbesserte Breitbandanschlüsse, neue Techniken und Endgeräte stellen die Medienunternehmen vor immer neuen Herausforderungen. Die Medienbranche lebt von und mit diesen technischen Möglichkeiten. Wie keine andere Branche ist sie dazu aufgefordert, neue Technologien mit inhaltlicher Kreativität zu verbinden. Die Medienunternehmen in Bayern waren immer offen für technologische Neuheiten und haben hier viel geleistet. Heutzutage muss man sich seine Lorbeeren jedoch von Tag zu Tag neu verdienen. Der strategische Rohstoff der Medien ist die Information. Deshalb muss das Spektrum der medialen Informationsangebote erweitert und noch besser in marktgängige Produkte umgesetzt werden", betonte Huber.

Bayern sieht der Wirtschaftsminister für den globalen Wettbewerb der Medienstandorte gut gerüstet. Ein breites Spektrum mittelständischer Film- und Fernsehproduzenten, eine Vielzahl bundesweiter, landesweiter und lokaler Rundfunksender und eine große Zahl innovativer Unternehmen aus den Bereichen Film- und Fernsehtechnik, Postproduktion und Multimedia bildeten die Grundlage für Bayerns internationalen Rang als Medienstandort. Huber: "Auf dieser hervorragenden Basis kann Bayern seine Spitzenstellung im Medienbereich ausbauen. Ein weiterer wichtiger Schritt hierfür ist die Cluster-Strategie der Allianz Bayern Innovativ. Dabei nimmt das Mediencluster einen wichtigen Platz unter den 19 landesweiten Clustern ein. Das b-neun Media & Technology Center spielt eine bedeutende Rolle am Medienstandort München und trägt wesentlich zur erfolgreichen Netzwerkbildung bei."

Bayern ist der führende Medienstandort in Deutschland. Mit rund 35 % der deutschen Rundfunkanbieter hält der Freistaat mit Abstand den Spitzenplatz in Deutschland. 57 lokale Hörfunkangebote sowie lokale und regionale Fernsehangebote sorgen in Bayern für eine vielfältige und regional ausgewogene Fernsehlandschaft. Im privaten Rundfunk in Bayern sind rd. 5.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das sind fast 30 % aller Erwerbstätigen in diesem Bereich in Deutschland. Insgesamt bieten allein in der Region München etwa 6.700 Medienunternehmen über 100.000 Arbeitsplätze.

Kontakt

Invest in Bavaria
Prinzregentenstr. 28
D-80538 München
Social Media