Rekordverdächtig: Tradesprint in nur sechs Wochen

Fuldaer Reifenhandelskooperation GHU AG führt SAP-Branchensoftware ein
(PresseBox) (Ettlingen/Fulda, ) Die Gesellschaft für Handelseffizienz und Unternehmenspartnerschaften AG (GHU AG), eine Anfang dieses Jahres gegründete Einkaufskooperation für den Reifenhandel mit Sitz in Fulda, hat die Unternehmenssoftware Tradesprint in nur sechs Wochen eingeführt. Nach dem Vertragsabschluss Ende Juni ist es geplant, dass GHU Mitte August mit der neuen Software - zunächst die Auftragsabwicklung - in den Echtbetrieb geht. Bis Ende September - rechtzeitig vor der Wintersaison - folgt der Aufbau eines integrierten Webshops, der dann schrittweise zum Systempartner-Forum ausgebaut wird. Tradesprint wurde von der cormeta ag speziell für den Reifenhandel entwickelt. Sie basiert auf dem marktgängigen Softwarestandard SAP und bietet wichtige Branchenfunktionalitäten wie die Matchcodesuche, den integrierten Webshop, die Kassenanbindung sowie die Datenübermittlung an die Reifenindustrie per EDI.

Mit Tradesprint will die GHU AG unter anderem eine Sortimentsplanung aufbauen, um regionale Teile- und Reifenangebote zentral zu speichern und seinen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen. Die technologische Basis dafür ist das in Tradesprint integrierte Data Warehouse. "Tradesprint deckt alle unserer Anforderungen ab, sowohl beim Preismanagement und der Warenwirtschaft als auch bei der zentralen Fakturierung und dem Flotten- und Leasinggeschäft", so Thomas Diegelmann, Leiter Materialwirtschaft, Logistik und IT bei der GHU. "Da die Software auf einem weit verbreiteten Standard basiert, haben wir eine große Investitionssicherheit."

Die GHU AG kauft Reifen, Räder und Automobilzubehör direkt von den Herstellern durch Auftragsbündelung und verkauft ausschließlich an die angeschlossenen Systempartner. Anders als bei herkömmlichen Kooperationen fördert das GHU-Konzept deutlich die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständigen Partner und das freie Unternehmertum. Das Sortiment umfasst nahezu 7.000 Artikel; bis zu 50.000 Reifen können täglich das 35.000 Quadratmeter große Zentrallager des Mitgesellschafters, Reifen Göggel in Gammertingen, verlassen. Die Basis für den Einkauf ist eine gemeinsame saisonale Planung mit dem jeweiligen Partner - ohne Markenzwang. Auf Wunsch übernimmt die GHU AG auch die automatische Nachschubsteuerung für ihre Systempartner, die dadurch im Bestellwesen entlastet werden und ihre eigenen Lagerbestände minimieren. Gleichzeitig wird die gesamte Markenvielfalt effizient gesteuert.

Kontakt

cormeta ag
Am Hardtwald 11
D-76275 Ettlingen
Ralf Weinmann
PR- & Marketingleitung
Social Media