Getronics Halbjahresergebnis 2006

(PresseBox) (Raunheim, ) Highlights:

• Der Gesamtumsatz stieg um 11% auf EUR 1,342 Mio. (1. Halbjahr 2005: EUR 1,209 Mio.);

• Der Umsatz aus Dienstleistungen stieg um 16% auf EUR 1,162 Mio. (1. HJ 2005: EUR 1,002 Mio.); der Umsatz aus Produkten sank um 13% auf EUR 180 Mio. (1. HJ 2005: EUR 207 Mio.);

• Umsatzwachstum Dienstleistungen auf bereinigter Vergleichsbasis: 1,3% für das 1. HJ 2006

• Gutes bereinigtes Umsatzwachstum im Bereich Dienstleistungen in Holland (6,2%), im übrigen Europa (4,7%) und in Lateinamerika (4,1%), verhaltenes Wachstum für APAC (2,3%), was aber durch die negative Entwicklung in Nordamerika (-16,6%) fast komplett aufgehoben wurde. 2005 gingen in Nordamerika, wie schon früher berichtet, zwei wichtige Aufträge (Wachovia, BP) zu weiten Teilen verloren.

• EBITAE auf EUR 34 Mio. zurückgegangen (1. HJ 2005: EUR 52 Mio.), daraus ergibt sich eine EBITAE-Spanne von 2,5% (1. HJ 2005: 4,3%);

• Der Rückgang der Gewinnspanne ist unter anderem auf den ständigen Preisdruck, auf den vermehrten Rückgriff auf externe Auftragnehmer und auf einige Verträge mit schlechter Rendite zurückzuführen. Dazu kam der Verlust von zwei grossen Aufträgen in Nordamerika. Gleichzeitig sind einige wichtige Aufträge in einer Übergangsphase, was ebenfalls negative Auswirkungen auf die Gewinnspanne hatte. Nicht zu vergessen: Im EBITAE des ersten Halbjahres 2005 war ein ausserordentlicher Gewinn aus Pensionen in Japan in der Höhe von EUR 14 Mio. enthalten.

• Das Betriebsergebnis sank auf EUR 15 Mio. (1. HJ 2005: EUR 45 Mio.). Darin sind EUR 9 Mio. Akquisitions- und Integrationskosten inbegriffen, sowie EUR 8 Mio. Abschreibung von erworbenen immateriellen Werten.

• Der Reingewinn aus der laufenden Tätigkeit beträgt EUR 16 Mio. (1. HJ 2005: EUR 7 Mio.) Darin sind EUR 24 Mio. aus Steuern inbegriffen.

• Das Netto-Ergebnis aus der Gesamttätigkeit beträgt EUR -41 Mio. (1. HJ 2005: EUR -14 Mio.), darin ist das Ergebnis von EUR -57 Mio. (inkl. Steuerrückvergütung von EUR 26 Mio.) aus dem Verkauf der Aktivitäten in Italien, der am 22. Juni 2006 in Kraft trat, enthalten.

• Der Reingewinn pro Aktie aus der laufenden Tätigkeit belief sich auf EUR 0,13 (1. HJ 2005: EUR 0,06), das Ergebnis pro Aktie insgesamt betrug EUR -0,33 (1. HJ 2005: EUR -0,15)

• Der betriebliche Cashflow betrug im ersten Halbjahr 2006 EUR 142 Mio. (1. HJ 2005: EUR 160 Mio.), inklusive EUR 35 Mio. für den Rückzug aus Italien. Aus letzterem ergab sich ein Investitions-Cashflow von EUR -42 Mio.: Liquiditäten in der Höhe von EUR 44 Mio. wurden dem Käufer überwiesen und mit EUR -41 Mio. wurden Darlehen in Italien zurückbezahlt.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie unter www.getronics.com herunterladen.

Kontakt

Getronics (Deutschland) GmbH
Am Prime Parc 10-12
D-70771 Leinfelden-Echterdingen
Social Media