Von funktionskeramischen Materialien zu innovativen Produkten

1. MATERIALICA Keramik-Kongress in Kooperation mit der Deutschen Keramischen Gesellschaft e.V.
Neu entwickelte, multifunktionale keramische Kontaktelemente für lange Lebensdauer im SOFC-Stack (Foto: Fraunhofer-IKTS) (PresseBox) (München, ) Der MATERIALICA Keramik-Kongress feiert in diesem Jahr Premiere und wird parallel zur MATERIALICA 2006 – 9. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering – am 10. und 11. Oktober 2006 im Dorint Hotel München Messe abgehalten. Die Veranstalter, die MunichExpo Veranstaltungs GmbH, in Kooperation mit der Deutschen Keramischen Gesellschaft e.V., dem Industriebereich ”Funktionskeramik” der DKG und dem Arbeitskreis
“Funktionskeramik” im DKG/DGM-GA “Hochleistungskeramik” wollen mit dem Kongress eine Plattform etablieren, die die Möglichkeiten von funktionskeramischen Materialien in Ihrer gesamten Komplexität für Anwender und Entscheider aus Industrie, Wirtschaft und Dienstleistung aufzeigt.

Das Kongress-Programm ist in 3 Themenschwerpunkte aufgegliedert: Funktionskeramik in der Energietechnik, Funktionskeramik im Automobilbau sowie Funktionskeramik für die Mikrosystemtechnik Sensorik. Die Themen wurden von namhaften Partnern im Programmausschuss gemeinsam erarbeitet: Alexander Michaelis (Fh-IKTS, Dresden), Andreas Roosen (Universität Erlangen-Nürnberg), Wolfgang Rossner (Siemens AG, München), Uwe Partsch (Fh-IKTS Dresden) und Wolfgang A. Schiller (BAM, Berlin).

Präsentiert werden innovative Technologien, neue Produkte und aktuelle Lösungsansätze für den praktischen Einsatz von funktionskeramischen Materialien. Hochkarätige Referenten von Unternehmen wie EPCOS, Siemens, Bosch, DLR, Fh-IKTS, BAM oder Micro Systems Engineering machen den Nutzwert zu verschiedenen Themen- und Einsatzbereichen transparent und sorgen für Wissensvorsprung auf höchstem Niveau. Neben dem breiten Spektrum an Vorträgen wie z.B. „Erfahrungen bei der Industrialisierung von SOFC-Brennstoffzellen“, „Keramik-Dieselrußfilter“ oder „Piezoelektronische Materialien: Von der Keramik bis zur Dünnschicht“ bietet der Kongress Kontakte auf höchstem Niveau. Diese Kontakte können zudem ausgiebig beim zwanglosen „MATERIALICA-Abend“ am Ende des ersten Kongresstages vertieft werden.

„Funktionskeramische Materialien bieten aufgrund Ihres weiten Eigenschaftsspektrums ein besonders hohes Potential für Produktinnovationen. So erlauben keramische und funktionskeramische Technologien die Kombination einzigartiger elektronischer, magnetischer, elektrochemischer und mechanischer Eigenschaften, die auch unter extremen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden können. Gerade für Schlüsselmärkte wie die Automobilindustrie oder die Energietechnologie sind solche Eigenschaftsprofile von essentieller Bedeutung. Ein besonderes Anliegen des Kongresses ist es, die mittelständische Industrie auf die Entwicklungen und das damit verbundene enorme Marktpotenzial von funktionskeramischen Materialien aufmerksam zu machen“, so Alexander Michaelis, Mitglied des Programmausschusses vom Fh-IKTS Dresden.
Anmeldung sowie ausführliche Informationen unter www.keramikkongress.de.

Zusammenfassung
Von funktionskeramischen Materialien zu innovativen Produkten
Am 10. und 11. Oktober 2006 findet im Dorint Novotel München Messe der 1. MATERIALICA Keramik-Kongress in Kooperation mit der Deutschen Keramischen Gesellschaft e.V., dem Industriebereich ”Funktionskeramik” der DKG und dem Arbeitskreis ”Funktionskeramik” im DKG/DGM-GA “Hochleistungskeramik” parallel zur Fachmesse MATERIALICA 2006, statt. Das Kongress-Programm ist in 3 Themenschwerpunkte aufgegliedert: Funktionskeramik in der Energietechnik, Funktionskeramik im Automobilbau sowie Funktionskeramik für die Mikrosystemtechnik Sensorik. Präsentiert werden innovative Technologien, neue Produkte und aktuelle Lösungsansätze für den praktischen Einsatz von funktionskeramischen Materialien. Hochkarätige Referenten von Unternehmen wie EPCOS, Siemens, Bosch, DLR, Fh-IKTS, BAM oder Micro Systems Engineering machen den Nutzwert zu verschiedenen Themen- und Einsatzbereichen transparent und sorgen für Wissensvorsprung auf höchstem Niveau.
Anmeldung sowie ausführliche Informationen unter www.keramikkongress.de.

Kontakt

MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Zamdorfer Straße 100
D-81677 München
Marco Ebner
Presse & Werbung

Bilder

Social Media