MATERIALICA 2006 weiter auf Erfolgskurs

Stand (PresseBox) (München, ) Der Messeveranstalter MunichExpo ist mit dem bisherigen Anmeldestand von Ausstellern zur MATERIALICA 2006 – World of Product Engineering äußerst zufrieden. Die 9. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering findet vom 10. – 12. Oktober 2006 auf dem modernen Gelände der Neuen Messe München statt. „Im Vergleich haben sich bis heute bereits deutlich mehr Aussteller angemeldet, als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres. Zudem konnten wir bei den Altausstellern eine deutliche Tendenz zur Vergrößerung der Standflächen feststellen“, so Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH zum positiven Zwischenstand der MATERIALICA. Bereits angemeldet haben sich u. a. Hexcel Composites, Carbotech, Isovolta, Fischer, Crosslink, Alcan Composites, Müller Textil, Lapinus Fibres, Albert Handtmann Elteka Kunststofftechnik, Mifa Aluminium, Edelstahl Witten Krefeld, Metal Improvement Company, Corning, Maxon Motor, Schott, Schaal Oberflächen, Zwick und das Forschungszentrum Jülich

Die MATERIALICA zeigt Halbzeuge und Bauteile sowie integrierte Lösungen für die nächste Produktgeneration. Das seit vier Jahren verfolgte Konzept als internationaler, industrieorientierter und materialübergreifender Marktplatz wurde durch die hohe Aussteller- und Besucherzufriedenheit bestätigt. „Die Aussteller schätzen die guten Kontakte mit Entwicklern, Konstrukteuren, Designern und Einkäufern, die vorwiegend aus den Branchen Automotive, Aerospace, Maschinenbau, Sport- und Konsumgüter kommen. 90% der Besucher der MATERIALICA besitzen Entscheidungskompetenzen oder sind an Entscheidungen direkt beteiligt“, so Robert Metzger. Trotz der Komplexität der gezeigten Palette, stellt die MATERIALICA den innovativen Zuliefermarkt übersichtlich und klar strukturiert dar. Die MATERIALICA 2006 teilt sich in sechs Schwerpunkte auf, die Angebot und Nachfrage vereinigen:

COMPOSITES 2006 – 1. Internationale Fachmesse für Composites

Unter der Dachmarke der MATERIALICA wird erstmals die neue Fachmesse COMPOSITES 2006 parallel zur MATERIALICA 2006 veranstaltet. Gezeigt werden Additive, Fasern, Gewebe, Harze, Materialien, Bauteile sowie Maschinen und Verfahren. „Gerade der deutschsprachige Raum und das angrenzende Neue Europa stellen den größten Markt für faserverstärkte Kunststoffe. In den letzten zwei Jahren konnten wir eine deutliche Steigerung sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite in diesem Bereich feststellen. Und da bis dato keine reine Composites-Messe in Deutschland existierte, wollen wir mit der COMPOSITES 2006 die zentrale Messe für die gesamte Industrie der Faserverbundwerkstoffe in Deutschland etablieren. Die hervorragende Resonanz zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. “ Bereits zum zweiten Mal findet parallel zur MATERIALICA der Fachkongress „Composites in Automotive & Aerospace“ statt. Nach der sehr erfolgreichen Erstveranstaltung 2005 bietet der industrie- und anwendungsorientierte Kongress auch 2006 Wissensvorsprung und Kontakte auf höchstem Niveau.

Der Bereich Plastics zeigt die innovative Welt der Kunststoffe. Hersteller von Formteilen, Klebstoffen, Folien, Schaumstoffen oder Spritzgussteilen stehen im Fokus des fachkundigen Publikums. „Wir konnten auf der MATERIALICA 2005 viele nationale und internationale Kundenkontakte verzeichnen. Die MATERIALICA ist die ideale Plattform um sich mit Designern und Entwicklern sowie Vertretern aus anderen Branchen auszutauschen und gegenseitig anzuregen“, so Clemens Lotze, Geschäftsführer, Verband der Flockindustrie Europa e.V.

Der Bereich Metal ist der Marktplatz für Metalle und ihre Anwendungen. Gerade in den Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Maschinen- und Anlagenbau sind Bauteile aus Aluminium, Titan, Magnesium wichtige Werkstoffe für die Produktentwicklung. Fokussierte Themen sind Guss, Leichtbau sowie Zulieferteile. „Die Qualität der Besucher ist sehr gut. 2006 sind wir auf jeden Fall wieder als Aussteller dabei“, resümiert Marc van Mierlo, Area Sales Manager der Mifa Aluminium bv die Teilnahme an der MATERIALICA 2005.

Bauteile und Komponenten der technischen Keramik werden im Bereich Ceramics ebenso gezeigt wie innovative Keramik-Technologien und richtungsweisende Neuheiten aus allen Segmenten der Funktionskeramik. „Die Besucherqualität der MATERIALICA 2005 war ausgezeichnet. Wir haben ein hochqualifiziertes Publikum angetroffen und konnten viele neue Kontakte mit wichtigen Firmen knüpfen“, beurteilt Andrea Bienko, Marketingleiterin der Corning GmbH die Teilnahme an der MATERIALICA 2005. Erstmals findet parallel zur MATERIALICA 2006 ein hochkarätiger Keramikkongress in Kooperation mit der
Deutschen Keramischen Gesellschaft (DKG) statt.

Der Bereich Surface & Nano zeigt klassische Verfahren wie Galvanotechnik ebenso wie neue und wirschaftlich attraktive Entwicklungen im Bereich der Nanotechnologie und der Laseroberflächenbehandlung. Der SchauPlatz NANO gibt Ausstellern die Chance, sich zu günstigen Konditionen als Unternehmen oder Organisation zu präsentieren. „Die MATERIALICA ist für uns eine sehr wichtige Messe. Das Fachpublikum ist gezielt auf der Suche nach Oberflächenanwendungen. Wir sind mit dem Verlauf der MATERIALICA 2005 sehr zufrieden und werden auch im nächsten Jahr wieder kommen“, so Jörg König, Vertrieb und technischer Berater der Starnberger Beschichtungen GmbH.

Der Bereich Testing & Research bietet einen einzigartigen Überblick über technologische Neuheiten aus dem Bereich Werkstoff.
Qualitätssicherung und Werkstoffprüfung stehen im Verbund mit innovativen Forschungsergebnissen. Zukunftsweisende Visionen, aber auch konkrete Lösungen für die industrielle Anwendung werden vorgestellt. „Wir stellen bereits zum dritten Mal auf der MATERIALICA aus. Wir schätzen die hohe Qualität der Besucher und die damit verbundenen Kontakte,“ so Toni Sieben, Technischer Berater der Zwick Roell Gruppe.

Ausführliche Informationen zur MATERIALICA 2006 finden Sie im Internet unter www.materialica.de.

Kontakt

MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Zamdorfer Straße 100
D-81677 München
Marco Ebner
Presse & Werbung
Social Media