4-GBit/s-HBAs von Emulex sind ab sofort für das Intel® Storage System SSR212PP verfügbar

Das auf der EMC AX150-Technologie basierende Intel Storage System wendet sich an Kleinbetriebe und wird weltweit über Intel®-Reseller und -Distributoren vertrieben
(PresseBox) (Berkshire, ) Die Emulex Corporation (NYSE:ELX), Anbieter von Host-Bus-Adaptern (HBA) für Storage-Networking, gibt die Verfügbarkeit seiner LightPulse® LPe1150-E (4 GBit/s) und LP 101-E (2 GBit/s) HBAs (Host Bus Adapter) für den Einsatz mit dem Intel® Storage System SSR212PP bekannt. Die robuste Feature-Ausstattung der LightPulse HBAs von Emulex ergibt flexible und einfach anzuwendende Connectivity-Lösungen für Intel SAN-Umgebungen zum Einsatz in kleinen Unternehmen.

Das im April 2006 auf der Storage Networking World Conference vorgestellte Intel Storage System SSR212PP beruht auf der EMC AX150-Technologie und ist dafür konzipiert, Kleinbetrieben eine Networked-Storage-Lösung zu bieten, die auf das heutige wettbewerbsintensive Geschäftsumfeld zugeschnitten ist. Intel-Reseller und Distributoren auf der ganzen Welt bieten das System unter ihren jeweils eigenen Markennamen und Labels an. Kunden, die das schnelle und zuverlässige Intel Storage System SSR212PP in einer Umgebung auf Fibre-Channel-Basis implementieren, haben nunmehr die Flexibilität, die branchenführenden SAN-Connectivity-Lösungen von Emulex einzusetzen. Die HBAs der Reihe LP101 warten dank der industrieweit führenden Fibre-Channel- HBA-Plattform von Emulex mit speziell für Kleinbetrieben optimierten Features sowie vereinfachtem Management auf.

"Mit diesem Schritt demonstrieren beide Unternehmen ihr Bestreben, für kleine Unternehmen einfache und bezahlbare Networked-Storage-Lösungen anzubieten", bemerkt Mike Smith, Executive Vice President of Worldwide Marketing bei Emulex. "Wir gehen davon aus, dass Emulex durch die Präsenz von Intel in den weltweiten Vertriebskanälen die Möglichkeit erhalten wird, einen deutlich größeren Kreis von SAN-Kunden zu betreuen."

"Dank der Verfügbarkeit hochintegrierter Connectivity-Lösungen für unsere Storage-Systeme, wie sie Emulex anbietet, können Intel-Kunden auf der ganzen Welt auf erprobte Technologie zurückgreifen", kommentiert Mike Wall, General Manager des Bereichs Storage Group Marketing bei Intel. "Unternehmen, die eine umfangreiche Palette von Applikationen auf einer einzigen, robusten Plattform konsolidieren möchten, haben nunmehr Zugriff auf eine einfache und erschwingliche Enterprise-Storage-Lösung mit umgehend verfügbaren Konnektivitäts-Optionen."

Ausgestattet mit bis zu 12 Serial ATA II (SATA II) Disklaufwerken in einem 2U messenden, für die Rack-Montage konzipierten Gehäuse, unterstützt das Intel Storage System SSR212PP eine maximale Speicherkapazität von 6 Terabyte in einem einzigen Array. Das einfach zu installierende System wird mit einem oder zwei Controllern angeboten und bietet Kleinbetrieben neben hochkarätigen Features auch die Sicherheit redundanter Stromversorgungs und Kühlfunktionen.

Die HBAs Emulex LightPulse LPe1150-E und LP101-E können in einer breiten Palette von Storage-Networking-Lösungen installiert werden, von Arbeitsgruppen über Kleinbetriebe bis zu Zweigniederlassungen großer Organisationen. Emulex LP101-E (2 GBit/s) ist ein Einkanal-HBA in einer Low-Profile-PCI-Karte, die sich in Server-Slots mit Standardhöhe oder Low-Profile-Format einbauen lässt. Die 4-GBit/s-HBAs des Typs LPe1150-E erzielen mit einer Einkanal-PCI-Express-Karte ein hohes Leistungsniveau und sind ideal für SAN-Umgebungen geeignet.

Fibre Channel HBAs von Emulex - um Generationen voraus Emulex LightPulse HBAs stützen sich auf insgesamt sieben Generationen praxiserprobter Technologie und geben den Kunden SAN-Connectivity-Lösungen höchster Qualität an die Hand, auf die sich weltweit führende Unternehmen vertrauen. Mit einer einzigartigen, per Firmware upgradefähigen Architektur, einem einheitlichen Treiberkonzept und zentralisierten Management-Tools für eine vereinfachte Installation und Einrichtung sind die Emulex HBAs optimal im Markt aufgestellt. Die Fibre Channel HBAs von Emulex zeichnen sich durch die folgenden Features und Vorteile aus:
- Optimale Qualität und Zuverlässigkeit
- Praxiserprobtes Single-Chip-Design mit einer Kombination aus Paritätsprüfung und
weiteren Fehlerprüfmethoden zur Integritätsprüfung der Datenblöcke.
- Unerreichte Effizienz bei Installation und Management
- Besondere Tools automatisieren die Installation und ermöglichen die Konfiguration
und das Management der HBAs sowohl vor Ort als auch aus der Ferne. Die
Emulex-Architektur bewirkt die völlige Unabhängigkeit der Gerätetreiber von der
HBA-Hard und Firmware. Dies führt zu Zeit und Kostenersparnissen, da bei den
meisten Konfigurationsänderungen kein Reboot erforderlich ist und die
verschiedenen HBA-Generationen untereinander kompatibel sind.
- Maximale SAN-Performance - Ein hohes Maß an Vollduplex-Datendurchsatz und
I/O-Verarbeitungsgeschwindigkeit sind ideale Voraussetzungen für den
Praxiseinsatz. Als weiteres exklusives Emulex-Feature trägt das Dynamic Frame
Multiplexing zu einer durchgängigen, hohen Leistung in Umgebungen mit
wechselnder Auslastung (z. B. Disk und Tape-Backup) bei.
- Schnelle Diagnose und Störungsbehebung - Umfassende Diagnosen sowie die
detaillierte Aufzeichnung und Verfolgung von Ereignissen gewährleisten eine
schnelle und effiziente Fehlerbeseitigung im SAN.
- Große Verbreitung bei Unternehmen
- Mit dem größten Einsatzbestand an HBAs liefert Emulex SAN-Connectivity-Lösungen,
auf die sich die weltweit größten Unternehmen bei unternehmenskritischen Aufgaben
verlassen.

Kontakt

Emulex
3333 Susan Street
USA-92626 Costa Mesa, CA
Sven Kersten-Reichherzer
HBI Helga Bailey GmbH
Social Media