Kaspersky Lab findet Webseite mit gestohlenen Daten von 300 Kreditkarten

Keine Ansprechpartner bei LKA und BKA verfügbar
(PresseBox) (Moskau/Ingolstadt, ) Die deutsche Niederlassung von Kaspersky Lab hat am Freitag Nachmittag, 4. August, bei einer Recherche zum Thema Kreditkartensicherheit eine russische Webseite mit gestohlenen, teilweise tagesaktuellen Kreditkarteninformationen zu mehr als 300 Karten unterschiedlicher Institute gefunden.
Ein Blog-Eintrag unter http://www.viruslist.com/... von Magnus Kalkuhl, Virenanalytiker bei der Kaspersky Labs GmbH in Ingolstadt, gibt einige Einblicke in die Versuche, die Behörden und ein Kreditkarteninstitut zu verständigen. Ein Bericht zur Kreditkartensicherheit mit Hindergrundinformationen zur Website wird in den nächsten Tagen auf www.viruslist.de folgen.

Kontakt

Kaspersky Labs GmbH
Despag-Straße 3
D-85055 Ingolstadt
Elke Woessner
essential media GmbH
Ronny Winkler
essential media GmbH
Social Media