technotrans-Zahlen zum Halbjahr besser als geplant - Finanzvorstand verlässt das Unternehmen

Umsatz plus 19 Prozent auf 75,5 Millionen € / EBIT plus 46,8 Prozent auf 8,0 Millionen € / Periodenüberschuss 4,8 Millionen € oder 0,71€ je Aktie / Finanzvorstand scheidet aus
Engel (PresseBox) (Sassenberg, ) Nach dem außerordentlich dynamischen Start in das Geschäftsjahr 2006 verlief auch das zweite Quartal für technotrans sehr erfolgreich. Hier erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 37,6 Millionen €, 15,2 Prozent mehr als im zweiten Quartal des Vorjahres (32,7 Millionen €). Insgesamt erreichte der Umsatz zur Jahresmitte damit bereits 75,5 Millionen €, dies entspricht einem Zuwachs um 19 Prozent (Vorjahr 63,4 Millionen €). Das diesjährige Wachstum wird in erster Linie getragen von dem deutlich verbesserten Branchenklima in der Druckindustrie.

Das Umsatzwachstum hat sich erneut in einer deutlichen Ergebnisverbesserung niedergeschlagen. Das Bruttoergebnis stieg im zweiten Quartal auf 12,5 Millionen € (Vorjahr 11,6 Millionen €), plus 8,5 Prozent, und erreichte zum Halbjahr 25,8 Millionen € (Vorjahr 21,4 Millionen €), dies entspricht einer Verbesserung um 20,5 Prozent.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte 4,2 Millionen € im zweiten Quartal 2006. Hier wurden bereits zu erwartende Kosten für die Produktionsverlagerung in den USA teilweise berücksichtigt. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert von 2,7 Millionen € repräsentiert dies einen Anstieg um 56,7 Prozent. Neben den höheren Umsatzvolumina sind hierfür leichte Verbesserungen bei einigen Kostenpositionen ursächlich.

Der Periodenüberschuss stieg im zweiten Quartal auf 2,4 Millionen € nach 1,7 Millionen € im Vorjahr. Zum Halbjahr erreichte er 4,8 Millionen € (Vorjahr 3,1 Millionen €), ein Plus von 51,5 Prozent. Entsprechend entwickelte sich auch das Ergebnis je Aktie, es stieg im zweiten Quartal von 0,25 €im Vorjahr auf 0,36 €. Zum Halbjahr werden 0,71 € ausgewiesen (Vorjahr 0,48 €).

Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stieg im Verlauf der ersten sechs Monate 2006 moderat, im Durchschnitt hatte der Konzern 708 Beschäftigte (Vorjahr 680, plus 4,1 Prozent).

Die Segmente
Das Segment Technology wuchs auch im zweiten Quartal 2006 deutlich. Der Umsatz erreichte 28,7 Millionen € (Vorjahr 25,2 Millionen €); dies entspricht einem Plus von 13,6 Prozent. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz insgesamt um 19,5 Prozent auf 58,3 Millionen € (Vorjahr 48,8 Millionen €). Besonders erfolgreich entwickelten sich die Produktlinien, die auf Abnehmer in der Druckindustrie zielen. Mit 77,3 Prozent repräsentiert das Segment Technology nach wie vor den größten Umsatzanteil.

Mit über 2,9 Millionen € gelang es, im zweiten Quartal erneut eine Ergebnisverbesserung des Segmentes zu erzielen (Vorjahr 1,5 Millionen €). Die EBIT-Marge liegt nach 5,9 Prozent im zweiten Quartal des Vorjahres nun bei 10,3 Prozent und damit erstmals wieder auf dem Niveau vor der mehrjährigen Krise in der Druckindustrie.

Der Umsatz im Segment Services stieg im zweiten Quartal um 20,9 Prozent auf 9,0 Millionen € (Vorjahr 7,4 Millionen €) und erreichte damit ein neues Rekordniveau. Zum Halbjahr erhöhte sich der Umsatz um 17,4 Prozent auf 17,2 Millionen € (Vorjahr 14,6 Millionen €). Mit der Umsatzsteigerung einher ging eine Ergebnisverbesserung auf 1,1 Millionen €, und zwar sowohl gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal (1,0 Millionen €) wie auch gegenüber dem ausgesprochen schwachen ersten Quartal dieses Jahres (0,9 Millionen €). Die Marge im Segment Services verbesserte sich wie angekündigt, sie stieg im zweiten Quartal leicht auf 12,7 Prozent nach 10,9 Prozent im ersten Quartal dieses Jahres. Die eingeleiteten Maßnahmen greifen und das Management rechnet mit einer weiteren Verbesserung der Profitabilität im Verlauf des Geschäftsjahres.

Ausblick
*technotrans blickt auf ein ausgesprochen erfolgreiches erstes Halbjahr zurück," sagt Heinz Harling, Vorsitzender des Vorstandes der technotrans AG. *Erneut gelang es, sich besser zu entwickeln als die Branchenkonjunktur im Allgemeinen. Aufgrund der vorliegenden Planungen gehen wir davon aus, dass sich das freundliche Umfeld auch in den kommenden Monaten nicht eintrüben wird, so dass wir sehr zuversichtlich sind, die Ziele für das Gesamtjahr - einen Umsatz von mehr als 140 Millionen € und einen Jahresüberschuss von 8,5 bis 9 Millionen € - zu erreichen." Der Vorstand bezeichnet den bisherigen Geschäftsverlauf als *besser als erwartet" und wird diese Ziele daher zur Veröffentlichung des nächsten Quartalsberichtes einer Überprüfung unterziehen.

Personalie
Des weiteren teilt das Unternehmen mit, dass Burkard Rausch (50), Finanzvorstand der technotrans AG seit April 2005, mit Wirkung zum 8.8.2006 aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheidet. Die Trennung erfolgt in gegenseitigem Einvernehmen. Seine Nachfolge übernimmt Dirk Engel (39). Er leitete seit April 2004 das Finanz- und Rechnungswesen des technotrans-Konzerns und verantwortet in seiner neuen Position als CFO außerdem die Bereiche Controlling, IT und Personal.

Kontakt

gds GmbH
Robert-Linnemann-Str. 17
D-48336 Sassenberg

Bilder

Social Media