Präzision dank SolidWorks: sortimat Technology setzt in der Produktentwicklung auf 3D-CAD

konstruktionsbesprechung_mit_plotten (PresseBox) (Haar bei München, ) Präzision wird bei sortimat Technology, einem Hersteller von Montageanlagen für die Medizintechnik und Pharmaindustrie sowie Zuführlösungen für den Maschinenbau, groß geschrieben. Mittlerweile gilt das Unternehmen als Spezialist für sensible, komplizierte Maschinen, die durch gesetzliche Vorschriften etwa in der Medizintechnik eine hohe Qualität und äußerste Präzision verlangen. Um diese führende Rolle auch künftig zu besetzen, entschied sich sortimat in der Konstruktion für die 3D-CAD-Software SolidWorks. Dank der 3D-Visualisierung lässt sich das neue System bereits frühzeitig in den Planungsprozess einbinden und bietet eine flexible Anpassung an Kundenwünsche. Ferner profitiert sortimat mit SolidWorks von deutlich reduzierten Durchlaufzeiten in der Montage und einer geringeren Fehlerquote in der mechanischen Konstruktion.

Um den Marktanforderungen nach 3D-Konstruktionen gerecht zu werden, wechselte sortimat vor rund einem Jahr von 2D zu 3D. "Wir haben einige 3D-CAD-Systeme evaluiert. SolidWorks erfüllte dabei unsere Anforderungen am besten", berichtet Marco Pfauser, Technology Design bei sortimat. "Außerdem spielte auch die große Verbreitungsdichte der Software eine Rolle, ebenso wie die Akzeptanz bei unserer amerikanischen Tochterfirma."

SolidWorks kommt bei sortimat vor allem in der Konstruktion von Montagemaschinen für die Pharmaindustrie und von Zuführsystemen zum Einsatz. Eines der ersten Projekte war eine Tropfkammermaschine als Rundtaktmontageautomat mit verschiedenen Montagestationen. Insbesondere beim Umgang mit komplexen Baugruppen kann SolidWorks dank seiner isometrischen Ansichten und dem integrierten Kommunikationswerkzeug eDrawings punkten. Kollisionen können so frühzeitig erkannt und eliminiert werden. Ein weiterer Vorteil für sortimat ist das einfache Konfigurieren von Normteilen, die sich problemlos in Baugruppen einfügen lassen. In Summe führt dies zu qualitativ besseren Konstruktionen und somit kürzeren Montagezeiten.

Neben der Konstruktion setzt sortimat SolidWorks auch in der Customer Relations Abteilung ein. Dazu Pfauser: "Durch die fast unbegrenzten Möglichkeiten der visuellen Darstellung in 3D können dem Kunden bereits im Vorfeld mögliche Lösungen anschaulich gemacht werden wie beispielsweise eine Vorführung des kinematischen Ablaufs."

sortimat Technology hat derzeit 38 Lizenzen der Software SolidWorks im Einsatz. Für die Implementierung und den Support ist der SolidWorks Partner SolidPro zuständig, der auch die Einführungsphase im Unternehmen begleitete.

sortimat Technology, mit Hauptsitz in Winnenden bei Stuttgart, fertigt seit über 45 Jahren Montagelinien für die Medizintechnik, Pharma- und Kosmetikindustrie sowie Zuführlösungen für den Maschinenbau. Mit Standorten in Deutschland, den USA und Indien und Kunden in über 40 Ländern der Welt ist sortimat der Weltmarktführer in der Montage für Medizintechnik. www.sortimat.de

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager

Bilder

Social Media