Mit erster Open-Source-ECM-Lösung Alfresco am Start auf Kölner DMS-Expo

dmc realisiert unternehmensweites Prozess-Management auf Basis von Alfresco. DMS-Expo: Halle 08, Gang H, Stand-Nr: 087
Open-Source-ECM-Lösung Alfresco (PresseBox) (Stuttgart, ) Die erste Open-Source-Lösung für Enterprise Content-Management (ECM) Alfresco wird auf der DMS-Expo am Stand der dmc digital media center GmbH gezeigt. Die Software ist eine quelloffene, flexibel erweiterbare Alternative zu kommerziellen ECM-Systemen. Highlights von Alfresco sind unter anderem ein intelligentes Repository mit Dokumentenstatus, ein integrierter Workflow, erweiterte und speicherbare Suchmöglichkeiten sowie eine Check-In/Check-Out-Versionierungskontrolle. Als erster Implementierungspartner in Deutschland stellt dmc für Alfresco auf der Messe mehrere Dienstleistungspakte vor. Mit diesen gestaltet sich der Einstieg ins Prozessmanagement für mittelständische Unternehmen und den öffentlichen Sektor einfach und schnell.

Die leistungsstarken Alfresco-Lösungen ermöglichen ein verteiltes Arbeiten über Unternehmensgrenzen hinweg und lassen sich in unterschiedlichste Infrastrukturen integrieren. In Workshops werden von dmc gemeinsam mit dem Kunden Optimierungspotenziale und schnelle Erfolge für das jeweilige Unternehmen identifiziert. dmc berät, wie die Prozesse in der jeweiligen Organisation angepasst werden können und implementiert hierfür die entsprechenden Workflows. Schrittweise wird die Lösung an die individuellen Bedürfnisse der Anwender angepasst. Sie kann so an Backendsysteme, verteilte und hochverfügbare Systeme nahtlos angebunden werden. Auch Web-Content-Management und Übersetzungsprozesse sowie weitere Funktionalitäten lassen sich jederzeit ergänzen.

Mit Alfresco unterstützt dmc unter anderem auch eine systematische Aktenführung (Records Management). Für gesetzliche Vorgaben stehen Templates zur Verfügung, die in Abhängigkeit von Metadaten oder vom Dokumenttyp beispielsweise die Unveränderbarkeit von Dokumenten sicherstellt. Proprietäre Formate lassen sich dagegen in offene Formate umwandeln. Virtuelle Laufwerke und Internetprotokolle ermöglichen verschiedene Zugriffswege auf die Dokumente. Der in vielen Unternehmen noch übliche zeitaufwändige Austausch von Dokumenten über Mail entfällt.

Seit Anfang August 2006 ist dmc mit dem Geschäftsbereich für Enterprise Content Management und Portale erster Implementierungspartner von Alfresco in Deutschland. Alfresco bietet als quelloffene Software für die dmc-Kunden maximale Investitionssicherheit bei geringen Kosten. Die Verwendung von Standards machen die ECM-Lösung besonders zukunftssicher, wie zum Beispiel die Java Content Repository API, ODF (OpenDoc) sowie gängige File-Protokolle wie WebDAV, FTP und das native Windows-Protokoll (CIFS/SMB), darüber hinaus auch RSS und Web Services. Alfresco lässt sich in bestehende Unternehmensprozesse einbinden und schafft somit Mehrwerte. Durch die Plattformoffenheit lässt sich Alfresco auf nahezu allen Applikationsservern (Java 5) und mit den meisten SQL-Datenbanken betreiben und bietet somit auch im Betrieb einen hohen Investitionsschutz. Darüber hinaus berücksichtigt Alfresco in seiner Basis bereits Modularität, Offenheit und Interoperabilität im Rahmen einer Service Oriented Architecture (SOA). „Kostenbewusste Organisationen können mit unserer Unterstützung nutzenbringende Lösungen schnell und preiswert installieren. Kosten fallen lediglich in dem Rahmen an, wie sie sonst für den Support kommerzieller ECM-Software üblich sind. Ein unternehmensweiter Einsatz von Alfresco ist somit wirtschaftlich sehr interessant“, hebt Heiko Robert, bei dmc verantwortlich für den Geschäftsbereich Enterprise Content Management und Portale, den Vorteil des Angebots hervor. Das Unternehmen verfügt über jahrelanges Know-how im Prozess-Management aus zahlreichen Kundenprojekten, welches in die unternehmensweiten Alfresco-Lösungen einfließt.

Kontakt

dmc digital media center GmbH
Rommelstraße 11
D-70376 Stuttgart
Heiko Robert
dmc digital media center mbH
Leonie Walter
Walter Visuelle PR GmbH

Bilder

Social Media