EqualLogic weiter auf Erfolgskurs

(PresseBox) (München, ) EqualLogic, Anbieter von kompletten iSCSI Storage Area Network (SAN)-Lösungen der Enterprise-Klasse, stärkt seine Position als Anbieter von Speicherlösungen und setzt seinen Erfolgkurs weiter fort: In den letzen Monaten konnte EqualLogic sein Umsatzwachstum von Quartal zu Quartal steigern, erzielte eine kontinuierliche Rentabilität, baute seinen Kundenbasis und sein Partnernetzwerk aus, erhielt Industrieauszeichnungen und lieferte neue Produktinnovationen.

In den vergangenen drei Jahren konnte EqualLogic seine aufeinander folgenden Quartalsumsatzzahlen jeweils um 40 Prozent steigern und erzielte dadurch eine kontinuierliche Rentabilität im zweiten Quartal dieses Jahres. Die Zahl der Kunden beträgt jetzt 1400 in 30 Ländern; damit wird ein breites Spektrum an Industriesegmenten abgedeckt. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Application Service Providers, Broadcast Media, Kommunikation, Energie, Finanzdienstleistungen, öffentliche Verwaltung, Gesundheitswesen, Universitäten, juristische Dienste und Fertigung. Im zweiten Quartal 2006 gewann EqualLogic 265 Neukunden. Dazu zählen unter anderem China Provincial Gansu TV, Dartmouth College, Department of Defense/U.S. Marine Corps, Foster’s Group, HCC Insurance Holdings, House of Blues, Kane County Ilinois, Nippon Engineering College, Nokia, Patagonia, Peapod, Timberland, U.S. Geological Survey, Weinman Geoscience, Yamato Systems und ZOOTS.

Auch das Partnernetzwerk baute das EqualLogic kontinuierlich aus. Derzeit verfügt das Unternehmen über mehr als 400 Partner in den USA, Europa und in Asien. EqualLogic ist außerdem Mitglied des „VMware Technology Alliances Program“, um seine Speicherlösungen in die virtuellen Infrastrukturlösungen von VMWare zu integrieren. Dort arbeitet man mit mehr als 100 Channel-Partnern zusammen, um Kunden, die sowohl PS-Series SANs von EqualLogic als auch die virtuellen Infrastrukturlösungen von VMware einsetzen, eine noch besseren Service zu bieten.

Die Bewertungen durch Analysten-Häuser waren ebenfalls positiv. So belegte das Unternehmen Platz zwei im Bereich ausgelieferter iSCSI SAN Terabyte im Jahr 2005 im IDC-Report zu Festplattenspeichersystemen: Worldwide Disk Storage Systems 2006-2010 Forecast and Analysis, May 2006, #201596. Auch von Gartner erhielt EqualLogic in dem im Juni 2006 veröffentlichten Gartner-Bericht zum iSCSI-Markt – „MarketScope for the iSCSI SAN Market“ – eine sehr gute Bewertung (siehe Pressemitteilung vom 8. August 2006). Darüber hinaus erhielt das Unternehmen zahlreiche Industrieauszeichnungen, darunter zum Beispiel die Auszeichnung “SAN Product of the Year” der UK Storage Awards. Zum zweiten Mal in Folge belegt das Unternehmen den ersten Platz des “2006 Well-Connected Award” der Network Computing aus dem CMP Media LLC-Verlag in der Kategorie iSCSI Storage Array.

Im Produktbereich konnte EqualLogic mit zwei neuen Produkten aufwarten: So stellt das Unternehmen die Version 3.0 der PS Series Storage Array Firmware vor, die eine Reihe an Leistungsverbesserungen bietet und Anwendern eine noch größere Auswahlmöglichkeit und Kontrolle durch flexible Datensegmentierung mit multiplen Storage-Pools in einem einzigen SAN ermöglicht. Ebenfalls neu eingeführt wurde das Produkt PS400E. Dabei handelt es sich um das erste iSCSI Storage Array, das die 750 Gigabyte Barracuda ES Enterprise SATA Festplatte von Seagate einsetzt.

EqualLogic hat eine dynamische Virtual Storage-Lösung entwickelt und mehr als 1400 Unternehmen jeglicher Größe in 30 Ländern damit ausgestattet. Speichersysteme, die derzeit von EqualLogic eingesetzt werden, haben Kapazitäten von drei bis mehr als 100 Terabyte. Die preisgekrönte, in Rechenzentren erprobte PS-Serie ist die einzige native iSCSI-Lösung, die ein umfangreiches und vollständig integriertes Set an Standardfeatures ohne zusätzliche Kosten bietet. Die kürzlich veröffentlichte Firmware in der Version 3.0 beinhaltet Funktionen für die Erstellung und für das Management multipler Speicher-Pools innerhalb eines einzigen SANs. Dadurch können Anwender verschiedene Speicherebenen für spezielle Geschäftsanforderungen optimieren. Jedes Produkt der PS-Serie besteht aus vollständig redundanter und fehlertoleranter Hardware und einer automatischen Speichermanagementsoftware in einem abgeschlossenen Chassis. Multiple Arrays bilden ein skalierbares Storage-Grid, dessen Kapazitäten je nach Anforderungen ohne Unterbrechung erweitert werden können.

Kontakt

Dell GmbH
Unterschweinstiege 10
D-60549 Frankfurt am Main
Thilo Christ
TC Communications
Bernd Morbach
Social Media