Lumeta hilft Unternehmen bei der Entschärfung von internen Risiken im Netzwerk und gewährleistet dauerhaft geregelte Sicherheit

Führendes Marktforschungsunternehmen bestätigt führende Rolle von Lumeta’s Netzwerk-Intelligenz-Lösung zur Aufdeckung von Sicherheitslücken
Logo_Lumeta (PresseBox) (New York - München, ) Lumeta, führender Anbieter von Netzwerk-Intelligenz-Lösungen für Unternehmen und Behörden, bietet seinen Kunden weltweit intensives Wissen und Kontrolle über deren firmeneigene Netzwerke. Durch Lumeta’s IPsonar Technologie können Schwächen im Netzwerk, die durch interne Sicherheitslücken entstanden sind, eliminiert werden und Sicherheitszonen als Bestandteil einer Kontrollstrategie für Netzwerkzugänge geschaffen werden. Durch die Bereitstellung von Werkzeugen zur Eliminierung zunehmender Gefahren und Schwachstellen – egal ob die Gründe versehentlichen oder absichtlichen Ursprungs sind – unterstützt Lumeta sicherheitsbewusste Unternehmen bei der Gewährleistung von Netzwerk- und Datensicherheit.

Marktanalysten von IDC veröffentlichten erst kürzlich einen Report mit dem Titel: „Warum Unternehmen ein Programm zur Netzwerk-Sicherheit benötigen“. Dieser Report unterstreicht die Notwendigkeit gegen interne Sicherheitsattacken proaktiv vorzugehen. Im Report heißt es, “Sicherheitskontrollen waren bislang hauptsächlich darauf ausgerichtet sich gegen bösartige Hackerangriffe oder infizierte Dateien zu schützen – also lediglich an der “Umrandung” des Netzes gegen etwas, das von außen eindringen könnte ... heute müssen die Verantwortlichen auch Informationen über die internen Abläufe ihres Netzwerkes haben und potentielle Schwächen aufdecken.“ (Charles Kolodgy, „Why Enterprises need a Formal Network Security-Risk Program,” IDC Analyst Connection June 2006)

Der IDC-Report hebt die steigende Notwendigkeit für Firmen hervor über ihre bisherigen Sicherheitslösungen wie Intrusion Detection, Firewalls und Antivirus Tools hinaus zielgerichtete Network Security Risk Management Programme zu implementieren und die Entwicklung des Sicherheits- und Schwachstellen-Risikomanagement zu optimieren. Erst dann können sie abschätzen, welche unbekannten Risiken existieren und wie diese das Netzwerk gefährden können.

„Lumeta ergänzt führende Sicherheitsmanagement-Technologien durch die Identifizierung potentieller Schwachstellen im Netzwerk,“ so Charles Kolodgy, ein Analyst der IDC. „Darüber hinaus steuert Lumeta eine der wichtigsten Aufgaben bei der Abwehr interner Angriffe über eine Kontrollstrategie der Netzwerkzugänge zur Identifizierung der Verbindungen zwischen den Sicherheitszonen, die aus möglichen fehlerhaften Konfigurationen resultieren.“

Im Bestreben eine Brücke zwischen den Lücken in der Sicherheits-Strategie und der Infrastruktur zu schlagen, greifen Organisationen nach Zugangs-Kontrollen wie Cisco’s NAC oder Microsoft’s NAP, die ein Sicherheitssystem für die Netzwerkstruktur bilden. Das Ergebnis ist, dass immer wieder neue Sicherheitslücken in Form von unerwünschten Verbindungen zwischen den Netzwerk-Segmenten geschlossen werden müssen.

Ordnende, interne Sicherheitsstrategien sind kritische Komponenten, die die Netzwerkmanager dann in Betracht ziehen müssen, wenn der Bedarf für ein umfangreicheres Sicherheitsmanagement festgestellt wird - also eines, das interne Risiken mit einbezieht. Um potentielle Risiken zu visualisieren wird die komplette Netzwerkstruktur mit allen Geräten und Anlagen abgebildet und lückenhafte, gefährliche Verbindungen aufgedeckt. Lumeta’s IPsonar hilft Unternehmen und Behörden interne Schwachstellen zu minimieren und erfüllt dabei folgende Aufgaben:

• Erzeugung von Transparenz im Netzwerk, Garantie einer intelligenten Aufstellung gegen Sicherheitslücken, basierend auf globaler Betrachtung der Risiken
• Genaues Aufzeigen unbekannter Verbindungen oder Lücken von internen Punkten über Sicherheitszonen, die taktische & geregelte Übertretungen zulassen
• Aufzeichnen und Vergleichen von Veränderungen der Netzwerkparameter, damit konstante Änderungen nicht neue Sicherheitslücken und steigende Risiken aus dem Inneren hervorrufen

„Lumeta ist nun über Jahre bei Unternehmen die erste Wahl, wenn Schwächen im Netzwerk aufgedeckt und vor allem verstanden werden sollen - speziell dort, wo nicht bekannte Risiken die größte Gefahr darstellen können,“ erklärt Chief Technology Officer, David Arbeitel von Lumeta. „Unsere Technologien helfen nicht nur, Risiken durch bessere Investitionen in schadensanfällige Management Tools zu minimieren, sondern auch die Gefahren in Netzwerken zu stoppen, die durch Insiderwissen entstehen.“

Bei ihren Expansionsplänen wird Lumeta durch Vertriebsdienstleistungen der Inline Sales GmbH unterstützt. Inline Sales agiert dabei als operative Vertriebseinheit für den deutschsprachigen Raum. Konkret hilft die Inline Sales mit Ressourcen im Bereich Key Account Management und Telesales. Ziel ist die Generierung von Leads und Außendienstterminen, um bei Großkunden und potentiellen Partnern vor Ort die Lösungen zu präsentieren. Inline Sales ist darüber hinaus für strategisches und operatives Marketing im deutschsprachigen Raum verantwortlich.


Über Lumeta Corporation
Lumeta ist führender Anbieter von Netzwerk Intelligenz für sich dynamisch entwickelnde Unternehmens-Netzwerke. Lumeta's patentierte Produkt Suite IPsonar® ermöglicht IT-Managern den Blick in den operativen Status und die damit verbunden Sicherheitsanforderungen innerhalb von IP Netzwerken. IPsonar® unterstützt Unternehmen bei der Kontrolle von wachsenden Netzwerkrisiken, die die Verfügbarkeit und Performance von Geschäftsprozessen gefährden können. Mit Haupsitz in Somerset, New Jersey, USA, bedient Lumeta heute Großkunden aus dem Bereich Fortune 1000, Behörden und Service Provider wie zum Beispiel die NASA, die nationale Flugbehörde der USA, McGraw-Hill, Ashland oder auch Cingular.

Kontakt

Inline Sales GmbH
Konrad-Adenauer-Strasse 24
D-35415 Pohlheim
Sebastian Naumann
Marketing
Geschäftsführender Gesellschafter

Bilder

Social Media