Affiliate Marketing: Standards und Fachkräfte sind gefragt

Michael Kruse und Ralf Hein übernehmen Leitung des Arbeitskreises
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Michael Kruse (Commission Junction) und Ralf Hein (nonstopConsulting GmbH) sind die neuen Leiter des Arbeitskreises (AK) Affiliate Marketing im BVDW. Die nach Einschätzung von Affiliate-Experten wichtigste Diskussionsplattform für die Marktteilnehmer wird sich in den kommenden Monaten verstärkt der weiteren Verbesserung der Markttransparenz sowie den Themen Internationalisierung, Aus- und Weiterbildung widmen.

Die beiden neuen AK-Leiter dankten nach ihrer Wahl bei der letzten Sitzung des Arbeitskreises in München ihren Vorgängern für die engagierte Aufbauarbeit. Auch beim zurückliegenden Treffen waren wieder rund dreißig Teilnehmer anwesend – ein Indiz für den hohen Stellenwert des Arbeitskreises innerhalb der Branche und die dynamische Entwicklung, die das Affiliate Marketing in den letzten Jahren und Monaten genommen hat. Nach Ansicht der AK-Leiter sind damit auch die Anforderungen an die Markttransparenz und die Professionalisierung der Anbieter gestiegen. „Der BVDW-Arbeitskreis ist hierfür die zentrale und optimale Plattform in Deutschland“, so Michael Kruse. „Diese Stellung wollen wir weiter ausbauen und dabei die Abgrenzung und Abstimmung mit anderen Online-Marketingdisziplinen intensivieren. Neben der Standardisierung von Leistungswerten sehen wir hierin das größte Potential für mehr Markttransparenz.“

Fachkräftemangel auch im Affiliate Marketing

Der kontinuierliche Bedarf an gut ausgebildeten Spezialisten ist schon seit längerem ein großes Problem für die Unternehmen der Digitalen Wirtschaft. Das enorme Wachstum im Affiliate-Markt hat auch hier inzwischen zu einem Mangel an Fachkräften, insbesondere an Affiliate-Managern, geführt. „Wichtige Themen für die kommenden zwölf Monate werden daher unter anderem die Ausbildung, die Schaffung von Berufsbildern im Affiliate-Marketing sowie Initiativen zur Weiterbildung von Affiliates sein“, formuliert Ralf Hein eine der größten Herausforderungen für die Marktteilnehmer.

Nach Meinung der beiden Experten rücken die zunehmende Internationalisierung und das Zusammenwirken mit anderen Online-Marketinginstrumenten ebenfalls stärker in den Mittelpunkt. „Eine enorme Aufgabe sehe ich in der notwendigen tieferen technologischen Integration des Affiliate-Marketing. Hieraus ergeben sich völlig neue Herausforderungen für Merchants, Agenturen und Netzwerke“, weist Hein auf einen weiteren Themenbereich hin. „Der Arbeitskreis will diese dynamischen Entwicklungsprozesse vorantreiben und mit entsprechenden Praxishilfen und Standards begleiten.

Vor dem Hintergrund der Internationalisierung des Affiliate-Marketing beabsichtigt der BVDW-Arbeitskreis eine europäische Initiative zur Standardisierung von Leistungswerten im Affiliate-Marketing. „Der internationale Austausch über zentrale Themen wie Professionalisierung, Fairness zwischen den Marktteilnehmern und die Nachhaltigkeit des Wirtschaftens wird immer wichtiger“, resümiert Michael Kruse.

Zur Person:

Ralf Hein (Jahrgang 1977) zeichnet seit Herbst 2005 als Geschäftsführer der nonstopConsulting GmbH u.a. für den kompletten Bereich Affiliate Marketing verantwortlich. Mit mehr als sechs Jahren einschlägiger Erfahrung (u.a. bei der Geizkragen.de AG und beim Affiliate-Netzwerk adbutler.de) und einer Vielzahl abgeschlossener Projekte ist Hein ein ausgewiesener Spezialist für Performance und Affiliate-Marketing.

Michael Kruse ist seit Mai 2006 Country Manager bei Commission Junction Deutschland. Der 34-jährige Diplom-Medienwissenschaftler war zuvor für die freenet.de-Tochter new directions GmbH, die Agentur Dievision GmbH und den Ambient Media Anbieter lopomedia GmbH tätig. Auch Kruse verfügt über eine umfangreiche Expertise in den Bereichen Performance und Affiliate-Marketing.

Kontakt

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57
D-40212 Düsseldorf
Thomas Schauf
Fachgruppenmanager
Social Media