Linux erobert die Schreibtische

Pinguine auf Erfolgskurs
 c't special in Deutschland und Europa Pinguin-Motive (PresseBox) (Hannover, ) Das Interesse von PC-Anwendern am Betriebssystem Linux wächst rasant.
Bereits vier Wochen, nachdem das Sonderheft "Linux" vom Computermagazin c't in den Handel kam, muss der Heise Zeitschriften Verlag 25.000 weitere Exemplare drucken lassen. Damit gelangen insgesamt 95.000 Sonderhefte in den Verkauf.

Mit dem Pinguin als Symbol hat sich Linux bisher vor allem im professionellen Servereinsatz einen Namen gemacht. Doch inzwischen ist Linux mit seinen vielfältigen Programmangeboten auch auf dem Desktop eine echte Alternative zu Windows. Ob Office- oder Multimedia-Anwendungen, Homebanking-Software oder einfache Spiele - im Alltag kann Linux längst neben dem großen Konkurrenten bestehen und ihn hier und da sogar überflügeln: So stellen Viren und Trojaner unter Linux kein Problem dar. Nur wenn es etwa um aufwendige 3D-Spiele geht, hält das Pinguin-System nicht mit, die Spieleentwickler konzentrieren sich auf Windows.

Alle notwendigen Programme erhält man in so genannten Linux-Distributionen. In einem c't-Test hat sich die Suse-Distribution als besonders anwenderfreundlich hervorgetan. "Die automatische Hardware-Erkennung funktioniert, die Installation beschränkt sich auf wenige Mausklicks und eine ordentliche Vorkonfiguration ist selbstverständlich", erläutert c't-Redakteur Dr. Oliver Diedrich. Dem Sonderheft "Linux" liegt eine Komplettversion von Suse Linux 10.1 bei.

Unter www.heise.de/... kann das c't special in Deutschland und Europa versandkostenfrei für 8,50 Euro bestellt werden. (odi)

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover
Anja Reupke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Heise Medien Gru
Social Media