SAP-NetWeaver-Fonds investiert in Questra Corporation

(PresseBox) (Walldorf, ) Das erste Partnerunternehmen der SAP, das Gelder aus dem globalen SAP NetWeaver Fond erhält, ist das kalifornische Softwarehause Questra Corporation. Die Firma entwickelt Lösungen für das Intelligent Device Management (IDM).

Die Anwendung "Questra RemoteService" hat erst kürzlich die Zertifizierung "SAP xApps Certified - Powered by SAP NetWeaver" erhalten. Es handelt sich bei dem Partnerangebot um eine so genannte Composite Application, die Geräteherstellern zur Ferndiagnose sowie -Überwachung ihrer Geräte via Internet dient. Questra RemoteService wurde in Zusammenarbeit mit Heidelberger Druckmaschinen entwickelt, einem gemeinsamen Kunden von SAP und Questra.

"Questra Remote Services" wird in Verbindung mit SAP-Software für Wartung und Service eingesetzt: Im Falle einer Störung oder bei Leistungsabfall einer Maschine erfolgt eine sofortige automatische Benachrichtigung in der SAP-Anwendung für Service und Asset Managament.

Der SAP NetWeaver Fonds, aufgelegt im Mai 2006, wird für strategische Investitionen in ausgewählte Unternehmen des SAP Ecosystems verwendet, um innovative Lösungen auf der Basis der SAP NetWeaver Plattform zu entwickeln. Der Fonds in Höhe von 125 Millionen US-Dollar wird aus dem Corporate Development Budget der SAP finanziert und von Zia Yusuf, Executive Vice President of Platform Ecosystem bei SAP, gemeinsam mit Jim Mackey, Senior Vice President of Corporate Finance bei SAP, verwaltet.

Aktuell sind mehr als 400 "Powered by SAP NetWeaver"-Lösungen verfügbar. Über 1.000 unabhängige Softwareunternehmen (ISVs) entwickeln derzeit Software für die SAP-NetWeaver-Plattform.

Kontakt

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
D-69190 Walldorf
Astrid Pölchen
SAP AG
Ansprechpartner für die Presse
Uwe Schaad
Burson-Marsteller
Social Media