Drei Monate Publikumsfondshandel an der Börse Frankfurt

Riess zieht positive Zwischenbilanz
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Nach drei Monaten Handel von Publikumsfonds hat die Deutsche Börse eine positive Zwischenbilanz gezogen: „Seit dem Start des Publikumsfondshandels an der Börse Frankfurt hat sich das Segment sehr erfolgreich entwickelt“, sagte Rainer Riess, Managing Director Stock Market Business Development.
„Beim Orderbuchumsatz wurde in der Spitze bereits ein Marktanteil von 35 Prozent erreicht, zuletzt lag der durchschnittliche Anteil bei 25 Prozent.“ Die Deutsche Börse startete am 19. Mai den Handel mit rund 2.600 aktiv verwalteten Publikumsfonds im Freiverkehr an der Börse Frankfurt.

Mit dem neuen Segment spricht die Deutsche Börse vor allem Privatanleger an, die eine breite Palette von Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln können.
„Wir machen den Anlegern ein äußerst attraktives Angebot, indem wir Mindestquotierungsvolumina und Maximalspreads definieren und die höchstmögliche Preisqualität sicher stellen“, so Riess. An der Börse Frankfurt quotieren die Intermediäre von 9.00 bis 20.00 Uhr je nach Fondsart ab mindestens 20.000 Euro bzw. 100.000 Euro bei maximalen Spreads von 0,5 bis 2,0 Prozent. So wird an der Börse Frankfurt für Privatanleger ein liquider Handel zu niedrigsten Transaktionskosten gewährleistet.

Die Deutsche Börse plant weitere Qualitätsverbesserungen beim Fondshandel:
Noch in der zweiten Jahreshälfte soll die im Aktienhandel etablierte Performance-Messung und kontinuierliche Kontrolle der Qualitätsstandards auf den Publikumsfondhandel ausgeweitet werden. Dadurch bietet die Börse Frankfurt den Privatanlegern die größtmögliche Transparenz beim Handel in diesen Werten. Bereits heute bietet die Börse Frankfurt den Privatanlegern kostenfreie realtime Quotes für alle Publikumsfonds, die sowohl über die Homepage der Börse Frankfurt unter www.boerse-frankfurt.com als auch über zahlreiche Finanzportale und Online-Broker abgerufen werden können.

Die Deutsche Börse hat das Angebot für Privatanleger in den letzten Jahren konsequent ausgebaut und ist der Referenzmarkt. Die Börse Frankfurt bietet Privatanlegern eine breite Produktpalette: 7.000 deutsche und internationale Aktien, über 45.000 Zertifikate und Aktienanleihen, mehr als 55.000 Optionsscheine, 8.600 in- und ausländische Staats- und Unternehmensanleihen sowie mehr als 2.700 aktiv und passiv gemanagte Fonds einschließlich ETFs. Damit bietet Börse Frankfurt als neutraler Börsenbetreiber Privatanlegern die größte Auswahl zu besten Preisen von allen deutschen und europäischen Börsen.

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media