BITKOM begrüßt BT Germany als 800. Mitglied

Höchster Stand seit Gründung des Verbands im Jahr 1999 / BITKOM wurde erst kürzlich als Verband mit der höchsten Mitgliederzufriedenheit ausgezeichnet
(PresseBox) (Berlin, ) Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hat seit Anfang August 800 Mitglieder. Das ist ein neuer Höchststand seit der Verbandsgründung im Jahr 1999. In den Monaten Januar bis Juli sind bereits 95 Unternehmen beigetreten. Bis zum Jahr 2010 will BITKOM auf tausend Mitglieder wachsen. "Wir begreifen unsere Mitglieder als Kunden und den BITKOM als Dienstleister", erklärt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder den hohen Zuwachs. "Von der viel beschworenen 'Verbandsmüdigkeit' merken wir bei uns nichts - im Gegenteil." Erst Mitte des Jahres wurde BITKOM von der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) in einer bundesweiten Untersuchung als Verband mit der höchsten Mitgliederzufriedenheit ausgezeichnet.

Die BT (Germany) GmbH & Co. oHG gehört in Deutschland zu den führenden Anbietern von Telekommunikationsdiensten, Netzwerk- und IT-Services und richtet sich mit ihren Angeboten insbesondere an große, international tätige Unternehmen und den Public Sector. Jan Geldmacher, CEO von BT Germany, wird sich im BITKOM-Hauptvorstand engagieren. Geldmacher: "Besonders wichtig sind für uns die Aktivitäten des BITKOM in der Telekommunikationspolitik. Hier wollen wir Akzente setzen und uns in die Diskussion um die Regulierung der Märkte und die Förderung von Innovationen aktiv einbringen. Als global agierender Dienstleister haben wir einen guten Überblick über die Rahmenbedingungen in verschiedenen Ländern und glauben, dass wir unsere Erfahrung nutzen können, um den Standort Deutschland zu stärken."

BITKOM stellt in Deutschland die einzige Plattform dar, auf der Unternehmen aller Bereiche der digitalen Wirtschaft gemeinsame Projekte nach vorne treiben und Erfahrungen austauschen können. Zu den Mitgliedern zählen Gerätehersteller, Anbieter von Software, IT-Services, Telekommunikationsdiensten, Consumer Electronics und Content. Fast alle Top-Player im Markt haben eine Mitgliedschaft im BITKOM eingerichtet. Hinzu kommen mehr als 600 Mittelständler. Die BITKOM-Mitglieder erzielen etwa 120 Milliarden Euro Umsatz, stellen 700.000 Arbeitsplätze und erzielen Exporte von mehr als 50 Milliarden Euro pro Jahr. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Kontakt

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.
Albrechtstraße 10
D-10117 Berlin
Marc Thylmann
BITKOM
Pressesprecher Technologien & Dienste
Social Media