CTI für MS Outlook und Lotus Notes wird günstiger

C4B vereinfacht Lizenzmodell
Aus Microsoft Outlook können alle mit XPhone verknüpften Datenbanken durchsucht werden. (PresseBox) (Germering, ) Mit einem vereinfachten Lizenzmodell sorgt die C4B Com For Business AG, in Germering ansässiger Hersteller von Telekommunikations-Software, für niedrigere Preise und mehr Transparenz. Ab 18. September sind die Outlook- bzw. Notes-Integrationsmodule standardmäßig im Lieferumfang der XPhone CTI-Lösungen enthalten. Die Preise bleiben jedoch unverändert. Bisher war die Integration der CTI-Funktionen in den Groupware-Client nur gegen Aufpreis erhältlich.

Die neue Lizenzpolitik ist laut Unternehmen eine Reaktion auf die veränderte Kundenstruktur: Seit Einführung der XPhone Serverplattform 2005 beliefere C4B vor allem Mittelständler mit bis zu 500 Mitarbeitern, für die eine Outlook- oder Notes-Integration selbstverständlich sei. „Das Lizenzmodell lohnt sich aber auch schon bei niedrigen Stückzahlen. Für 30 User liegt die Ersparnis beispielsweise je nach gewählter XPhone-Version zwischen 15 und 20 Prozent“, so Michael Schreier, Vertriebsleiter bei C4B. Außerdem seien Komplettlösungen für den Fachhandel leichter zu vermarkten.

Die XPhone CTI-Lösungen eignen sich für alle Unternehmensgrößen und arbeiten mit klassischen und IP-basierten TK-Systemen. Neben Exchange- und Domino-Adressbüchern lassen sich über offene Schnittstellen (MS Access, ODBC, LDAP, MAPI) fast alle weiteren Datenbankformate sowie Telefonbuch-CDs anbinden. Die XPhone Serverplattform integriert sich sowohl in Windows- als auch gemischte Umgebungen. Die CTI-Funktionen können wahlweise aus dem Client selbst oder der Microsoft Outlook / Lotus Notes Oberfläche bedient werden.

Kontakt

C4B Com For Business AG Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik
Gabriele-Münter-Straße 3-5
D-82110 Germering
Katrin Ingendahl
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Marketing Manager PR

Bilder

Social Media