Novell Tour 2006: Start am 7. September in Berlin unter dem Motto "Open your Mind - Free your Mind"

Befreiung aus Herstellerabhängigkeit, Plattformbindung und Kostenspiralen im Mittelpunkt
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die Novell Tour rückt näher: Unter dem Motto „Open your Mind – Free your Mind“ startet Novell am 7. September 2006 in Berlin die diesjährige Veranstaltungsreihe. Auf dem Programm der Roadshow stehen insgesamt 21 Vorträge über dynamische IT-Infrastrukturen, mit denen sich Unternehmen aus Herstellerabhängigkeit, Plattformbindung und Kostenspiralen befreien können. Schwerpunktthemen sind die neuen Novell Produkte SUSE Linux Enterprise Server 10 und SUSE Linux Enterprise Desktop 10. Darüber hinaus erfahren die Besucher alles über sicheres Identitäts- und Zugriffsmanagement, effizientes Ressourcen-Management und Collaboration-Lösungen. Neben Novell Experten führen Vertreter verschiedener Partnerunternehmen durch die Veranstaltung. Zudem berichten Kunden über ihre Erfahrungen mit Lösungen von Novell.

Die Novell Tour 2006 findet bereits zum zwölften Mal statt und zählte im vergangenen Jahr mehr als 1.500 Besucher. Auch in diesem Jahr haben Novell Kunden, Interessenten, Fachhändler sowie Software- und Hardware-Partner die Gelegenheit, sich auf der Roadshow über technische Neuerungen sowie aktuelle Trends zu informieren. Zwischen 7. September und 12. Oktober macht Novell in insgesamt neun Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Halt. Als Hauptsponsoren begleiten Fujitsu Siemens Computers, INTEL und Nokia die Novell Tour 2006. Die einzelnen Themenbereiche werden von Messaging Architects (GroupWise), Syncsort (Infrastruktur), Dell (Resource Management), future gate (Identity Management) und Fujitsu Siemens Computers/Oracle (SUSE Linux Enterprise Server) unterstützt.

Sechs technische Thementracks
Nach den Eröffnungsvorträgen haben die Besucher der Novell Tour 2006 die Wahl zwischen sechs verschiedenen technischen Tracks. Zur Auswahl stehen am Vormittag Fachvorträge zum Einsatz von SUSE Linux auf dem Desktop, zu Identity Management und Infrastrukturen unter SUSE Linux Enterprise Server. Am Nachmittag folgen Vorträge zu Collaboration, Resource Management sowie zu Infrastrukturen unter Novell Open Enterprise Server. Themen sind beispielsweise: „SUSE Linux Enterprise Desktop in heterogenen Netzwerken“, „Open Office Novell Edition“ oder „Risk Management for Enterprise eMail“.

Daneben informieren 13 Aussteller auf der Novell Tour 2006 über ihre Lösungen und präsentieren Trends, Technologien und Themen rund um dynamische IT-Infrastrukturen. Ergänzt wird das Angebot der Sponsoren von neun lokalen Partnern, die sich an den jeweiligen Veranstaltungsorten an der Ausstellung beteiligen.

Intel, Nokia und Fujitsu Siemens Computers werden als Hauptsponsoren in der Podiumsdiskussion, die zum Abschluss jedes Tourtages stattfindet, einen Ausblick auf die Zukunft der IT geben. Der Novell Technologie Partner Nokia informiert als Aussteller zusätzlich über den Einsatz mobiler Lösungen im Novell GroupWise Umfeld. Intel wird in der Novell Demo Area den Teilnehmern der Novell Tour Rede und Antwort stehen. Als Hardware Partner von Novell treibt Intel das Thema Open Source/ Linux in unterschiedlichsten Gremien voran und ist mitverantwortlich dafür, dass Xen Virtualisierung heute produktiv im Rechenzentrum genutzt werden kann.
Fujitsu Siemens Computers berichtet zusammen mit Oracle im Track 'Infrastruktur SLES' über Dynamic IT auf Basis von Oracle Grid-Technologie und Oracle Real Application Cluster sowie die Möglichkeiten besserer Ressourcenauslastung durch Virtualisierung von Rechnern und Speicherkapazitäten.

In der Vortragsreihe 'Infrastruktur OES' referiert syncsort, führender Entwickler von Backup- und Restore-Lösungen, über das Thema High-Performance Backup und Restore von Open Enterprise Server, SUSE Linux Enterprise Server und NetWare.

future gate bietet Lösungen rund um professionelles Identitätsmanagement. Als Tracksponsor für den Bereich 'Identity Management' erfahren die Teilnehmer im Rahmen des Vortrags „Identität - digitaler Stift: die Kombination für IDM 3 Workflow“, wie mit Hilfe von FastGrip papierbasierte Prozesse mit dem Novell Identity Manager verbunden werden und sich Benutzer bereits durch ihre Unterschrift einfach am Netzwerk anmelden können.

Als Tracksponsor im Bereich 'Resource Management' wird DELL die Einsparungspotenziale beim Einsatz von DELL Lösungen mit Novell ZENworks "DELL Edition" aufzeigen.

Unter dem Titel „Risk Management for Enterprise eMail“ liefert der Novell Technologiepartner und GroupWise-Spezialist Messaging Architects als Sponsor des 'Collaboration'-Track einen Überblick über den Umgang mit gesetzlichen Vorgaben und Regelungen sowie Sicherheitsaspekten in Bezug auf eMail-Systeme in Unternehmen. Über weitere Collaboration-Themen informieren die Firmen RIM, besonders in Bezug auf das Kernprodukt Blackberry, sowie Beginfinite, die sich mit der Produktlinie GWAVA auf GroupWise spezialisiert hat.

Im Rahmen der Ausstellung präsentiert Avira, ein führender Hersteller von IT-Sicherheitslösungen, auf der Novell Tour 2006 das neue Avira AntiVir SUSE Bundle. Es umfasst die Produkte Avira AntiVir Server, AntiVir MailGate sowie AntiVir WebGate. Die COI GmbH, Anbieter im Bereich Archivierungs-, Dokumenten- und Workflowmanagementsoftware, wird die Besucher über Integrationen in Linux-Desktop, GroupWise sowie über die Integration von Archiv- und Dokumentenmanagement in Novell-Umgebungen informieren.

Einen weiteren Höhepunkt der Ausstellung bildet die SUSE Linux Enterprise Desktop Presentation Area. Gemeinsam mit den Novell Partnern Fujitsu Siemens Computers und INTEL präsentieren Experten die Einsatzmöglichkeiten des neuen SUSE Linux Enterprise Desktop 10 in Unternehmen. Zudem haben Besucher die Möglichkeit, SUSE Linux Enterprise Desktop 10 an Demogeräten selbst zu testen.

Interessenten können sich anmelden unter www.novell.de/tour. Die Teilnahmegebühr für die Novell Tour 2006 beträgt 199,- Euro zzgl. MwSt.

Kontakt

Novell GmbH
Nördlicher Zubringer 9-11
D-40470 Düsseldorf
Markus Pflugbeil
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Social Media