VME-Board "Oden"RVME1200

Erstes VME-Board der neuen Generation
schematische Darstellung (PresseBox) (Hannover, ) Erstes VME-Board der neuen Generation
RVME1200 “Oden” ist das erste VME-Board einer neuen Generation, das den Übergang zur PCI Express-Technologie ermöglicht. Das Oden-Board zeichnet sich dank des 533 MHz Front-Side-Busses (FSB) und der DDR2-Speichertechnologie durch die schnellste Speicherzugriffsgeschwindigkeit aller VME-Boards aus. Darüber hinaus bietet Oden nicht nur die schnellsten On-Board-Verbindungen, sondern ist auch mit einem Erweiterungsanschluss mit PCI Express x16 ausgestattet und ermöglicht somit 4 GByte/s in jeder Richtung. Selbstverständlich wird das Oden-Board mit der aktuellen 2eSST VME-Schnittstelle geliefert. RVME1200 verfügt über drei Gbit-Ethernet-Schnittstellen, von denen zwei durch Glasfaser auf der Front- oder Rückseite als VITA 31.1 ausgeführt sein können. Da die gesamte Technologie auf dem kommerziellen Markt erhältlich ist, besteht bereits ein guter Software-Support. In jeder Hinsicht ist dieses Board wahrlich eine industrielle Glanznummer, die ihren Kunden die derzeit beste und schnellste Technologie bietet.


PCI Express
Bei PCI Express handelt es sich um die neueste Technologie für Siliziumverbindungen. PCIe ist eine serielle Schnittstelle, die eine höhere Leistung sowie engere Leitwege auf der Platine ermöglicht. Zudem kann dank PCIe jede für PCI ausgelegte Software unberührt ausgeführt werden. PCIe soll parallele Systembusse wie etwa PCI und AGP ersetzen. Die Technologie hat sich zum Standard in Servern und anderen High-End-Systemen entwickelt und wird auch in allen zukünftigen High-Performance-Systemen standardmäßig eingesetzt werden. Sie wurde bereits für alle Open-System-Standards wie beispielsweise ATCA, AMC, CPCI und VME definiert.

Pentium M
Der Pentium M mit 2MByte Cache und einem Takt von 2 GHz oder mehr ist der Prozessor der Wahl. Er arbeitet mit einem 533 MHz Front-Side-Bus, der einen sehr schnellen Speicher- und Systemzugriff ermöglicht. Das Feature-Paket des Pentium M 760 umfasst Technologien wie etwa Advanced Branch Predictions, SpeedStep-Technologie und Hardware-Stack-Manager. Mit diesen Features bietet der Pentium M die bestmögliche Leistung für Embedded Boards aus der Embedded-Produktreihe von Intel.

533 MHz Front-Side-Bus
Es hat sich erwiesen, dass die Leistung des Front-Side-Busses von höchster Priorität für die Leistung des gesamten Systems ist. Aus diesem Grund arbeitet das Oden-Board mit einem 533 MHz Front-Side-Bus und erlangt somit eine Leistungssteigerung von 30 % gegenüber dem üblichen 440-MHz-Bus. Oden ist mit DDR2-Speicher ausgestattet, was ebenfalls zu einer Leistungssteigerung führt (DDR2-Speicher ist für Front-Side-Busse mit 533 MHz und mehr ausgelegt).

DDR2
DDR2 ist die neueste Speichertechnologie für Server und andere datenintensive Anwendungen. DDR2-Speicher verbessern die Signalintegrität und erfordern eine niedrigere Spannung. Die DDR2-Technologie wird für Front-Side-Bus-Designs mit mehr als 400 MHz empfohlen. Der Nutzen für den Kunden zeigt sich in einem schnelleren Speicherzugriff und einem geringeren Energieverbrauch.

Northbridge I915
Hierbei handelt es sich um eine neue Northbridge-Generation für den Embedded-Markt. Die Northbridge I915 bietet insgesamt 20 PCI Express-Leitungen, einen 533 MHz Front-Side-Bus und den Intel GMA900 als Grafic-Core. Dies ergibt eine hervorragende Architektur für rechenintensive Anwendungen, die High-Speed-Schnittstellen erfordern.

VME 2eSST
Entsprechend aller anderen Komponenten ist das Board mit der zurzeit modernsten VME-Schnittstelle Tsi148 ausgestattet, die 2eSST unterstützt und einer VME einen Durchsatz von 320 MByte/s ermöglicht. Als besonderes Feature zeigt sich die volle Kompatibilität mit allen früheren VME-Standards sowie ein guter Software-Support.

10/100/1000 Ethernet
RVME1200 ist mit insgesamt drei 10/100/1000 Ethernet-Controllern bestückt. Ein Controller ist immer an der Front-Side via RJ45 verfügbar, zwei weitere sind entweder über Glasfaser an der Front-Side oder via VITA 31.1 zugänglich.

On-Board SVGA
Grafiken werden mit Hilfe des Intel I915 mit GMA900-Core generiert (40 % schneller als der I855 mit GMA 900). Er verfügt über einen 333-MHz-Core, Fast DirectX9 und natives 16:9 Format und unterstützt QXGA (2036 x 1536 bei 85 Hz). Das Board arbeitet darüber hinaus mit der Dynamic Video Memory Technology (DVMT) 3, die bis zu 128 MByte unterstützt. Außerdem unterstützt es OpenGL 1.4.

PMC/XMC-Site
Das Baseboard ist mit einer On-Board-PMC/XMC-Site ausgestattet. Standardmäßig ist eine PCI-Schnittstelle vorhanden, optional ist jedoch XMC mit PCI Express-Schnittstelle möglich. Das Rear-I/O ist mit dem P2-Anschluss verbunden. Drei weitere PMC-Sites können mittels PMCspan ergänzt werden, so dass insgesamt vier PMCs in zwei VME-Slots möglich sind.

PCI Express-Erweiterung
Das Oden-Board unterstützt eine 4-GByte/s-Vollduplex-Erweiterung.
Der Anschluss kann für High-Speed-Grafik oder andere datenintensive Funktionen genutzt werden. Es handelt sich dabei um eine x16 PCI
Express-Schnittstelle, die eine Erweiterung auf einen zweiten Slot erlaubt.
In signaltechnischer Hinsicht ist die Schnittstelle identisch mit der x16 PCI Express-Schnittstelle, mit der die neuesten kommerziellen Server und Workstations ausgestattet sind, so dass eine problemlose Hardware- und Softwareentwicklung für diese Schnittstelle möglich ist.

PMCspan
Oden bietet die Möglichkeit, das Baseboard durch 3 weitere PMC/XMC in einem zweiten Slot zu erweitern. Er ist standardmäßig als PCI-Schnittstelle ausgeführt, kann jedoch optional via XMC-Standard auf PCI Express konvertiert werden. Alle drei Sites sind sowohl mit Front- als auch Rear-I/O ausgestattet.

USB
Um eine maximale Flexibilität zu gewährleisten ist das Oden-Board an der Front-Seite mit vier USB 2.0-Anschlüssen bestückt.

CompactFlash
Optional ist eine Erweiterung durch eine CF-Karte als Massenspeicher oder Boot-Speicher möglich. Die Einheit ist mit dem IDE-Bus des Systems verbunden.

Prozessor
Intel Pentium M in Micro-FCBGA 479-Pin-Package
2x 32KByte L1-Cache und 2MByte L2-Cache, 533MHz Prozessor-Systembus.
Alle Board-Versionen werden per Kühlkörper in 4HP Höhe passivgekühlt. Erzwungene Luftkühlung ist bei einer bestimmten Flussrate erforderlich.

Speicher
- 533 MHz Front-Side-Bus, Intel 915GM-Chipsatz
- Bis zu 1,5 GByte 533MHz DDR2 SDRAM
- Sockel für CompactFlash Type II-Modul
- Anschluss für 1,8" HDD-Support on-board
- 1 MByte Firmware Hub (FWH) für BIOS
- 8 KByte für die Speicherung von CMOS-Daten bei Betrieb ohne Akku

Video
VGA Video Controller integriert in Intel 915GM.
Graphic-Core GMA900 für 2048x1536 x
Auflösung 8bit/85Hz, max. gemeinsamer Speicher 64MB

PMC
Ein 64-bit/33MHz PMC-Slot Pn1-Pn4, Rear-I/O Pn3 bis P2. 3.3 V PCI-Spannung oder ein XMC.

Ethernet
Bis zu 3 x 10/100/1000 MByte/s Gigabit Ethernet-Ports basierend auf Broadcom XXX Ethernet-Controller. 1 x RJ45 an der Front-Seite und zwei Glasfaser-Ports an der Front-Seite oder VITA 31.1 via Rear-I/O
Allgemeine Ein-Ausgänge
- Zwei 16C550-kompatible UARTs (COM1/2)
- Tastatur- und Mausschnittstelle auf der Rückseite
- Vier USB 2.0-Schnittstellen mit bis zu 480 Mbit/s, alle auf der Front-Seite
- FD-Controller auf der Rückseite

Elektrische Anschlusswerte
5V: typ. 16-18 W / max. 27 W
+12V erforderlich, -12V erforderlich

Frontpanel
COM1/2: RJ-45 (RS232, RS422, RS485)
VGA: 15-Pin D-Sub SVGA-Anschluss
Ethernet: 1 x RJ-45, 2 x Glasfaser-Einbauoption
USB: 4 x 4-Pin-Anschlüsse
PMC: Öffnung für PMC-Frontpanel
LED: 2 x LAN Aktivität (gelb) und Takt (grün)
Eine blaue Kontroll-LED für Hot Swap
8-LED-Feld für BIOS POST-Code oder andere Zwecke
Reset: Reset-Taste, gesichert
Mikroschalter für Hot Swap

Outboard-Anschlüsse
- Ein SATA-Anschluss
- Zwei IDE mit Ultra DMA-Support, ein 44-Pin/2mm für 1.8 IDE HDD on-board oder Flash
- CompactFlash Type II-Sockel
- 1x200-Pin SODIMM-Anschlüsse
- 4x 64-Pin PMC-Schnittstelle

Kompatibilität
VITA:
ANSI/VITA 1.1-1997 (R2003)
ANSI/VITA 1.5-2003
ANSI/VITA 31.1-2003
ANSI/VITA 39-2003

Das Board erfüllt oder überschreitet:
- Sicherheit: UL 1950, UL 94, CSA 22.2 No 950, EN 60950, IEC 950
- EMI/EMC: EN 55022 / EN 55024, EN 50081-1 / EN 6100-6-2
General
Allgemeines
Abmessungen: 233 x 160 x 20,5 mm, 6U, 4HP
Gewicht: 350 g
MTBF: 140 000 Std. bei 30° C / 86° F (Bellcore Issue 6)

Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur: 0° C bis +60° C standardmäßig
Lagerung: -55° C bis +95° C
Luftfeuchtigkeit: 93% nicht kondensierend bei 40° C
(entspr. IEC 60068-2-78) Höhe: 15.240 m

Kontakt

powerBridge Computer Vertriebs GmbH
Ehlbeek 15a
D-30938 Burgwedel
Kay Klockmann
Vertrieb
technische Informationen
Telefon: 05139998015

Bilder

Social Media