Nie wieder E-Mail-Ausfälle

Iron Mountain Digital stellt neuen E-Mail Continuity Service in Europa vor
Hartmut Wagner, Europachef von Iron Mountain Digital (PresseBox) (Neu-Isenburg, Frankfurt, ) Wenn der E-Mail-Verkehr stockt, erlahmen zahlreiche Geschäftsprozesse. Sehr viele Unternehmen sind ohne E-Mail-Kommunikation nur noch eingeschränkt handlungsfähig, denn E-Mail hat sich längst zu der am häufigsten genutzten Form geschäftlicher Kommunikation entwickelt. Damit der E-Mail-Verkehr in Firmen künftig unterbrechungsfrei läuft, bringt Iron Mountain Digital, die Technologie-Unit von Iron Mountain Incorporated (NYSE:IRM), einen neuen E-Mail Continuity Service auf den Markt. Bei dem neuen Service handelt es sich um ein sekundäres, hochgradig skalierbares Standby E-Mail-System, das den kontinuierlichen Zugriff auf E-Mails sicherstellt und die ausfallfreie E-Mail-Kommunikation auch für Blackberries und andere Mobilgeräte ermöglicht. Der neue E-Mail Continuity Service ist ein weiterer Baustein im Data Protection Portfolio von Iron Mountain Digital. Dieses bietet Software und Services rund um die Sicherung, Archivierung und Wiederherstellung digitaler Daten. Der Service wird auch auf der SYSTEMS 2006 in München (Halle A4, Stand 430) vorgestellt.

Bislang sind weder große noch kleine Firmen vor Ausfällen ihrer E-Mail-Systeme gefeit. Mit zunehmender Abhängigkeit von der elektronischen Kommunikation wird es für Unternehmen daher immer entscheidender, über ein zweites E-Mail-System zu verfügen, das den kontinuierlichen Zugriff auf E-Mails gewährleistet. Denn eine Störung des E-Mail-Verkehrs in Unternehmen kann immense Produktivitätseinbußen und Kosten verursachen. Der neue E-Mail Continuity Service von Iron Mountain Digital ist innerhalb kürzester Zeit installiert und sofort einsatzfähig.

Drei Schritte zum Nonstop-E-Mail-Verkehr:
In drei Schritten ermöglicht der Service eine unkomplizierte und effektive Aufrechterhaltung der E-Mail-Funktionalität.

1. Synchronisation mit Standby-Servern
Im ersten Schritt wird der E-Mail-Server des Kunden mit Standby-Servern in externen Rechenzentren synchronisiert.

2. Aktivierung des Sekundärsystems in Minutenschnelle
Sobald das primäre E-Mail-System des Kunden (auch in Teilen) ausfällt, kann der E-Mail Continuity Service innerhalb einer Minute aktiviert werden. Die Gründe für den System-Ausfall haben dabei keinen Einfluss auf die Wirksamkeit des Services. In Minutenschnelle haben alle betroffenen Anwender wieder direkten Zugriff auf ein Web-basierendes E-Mail System mit vollem Funktionsumfang, das ihnen den Versand und Empfang von E-Mails über ihr gewohntes E-Mail-Konto ermöglicht. Das System bietet ihnen zudem Zugriff auf sämtliche Daten des primären Systems wie Kontaktlisten, Kalendereinträge oder Verteiler.

3. Automatische Rückkehr zum Status quo
Sobald das primäre E-Mail-System des Unternehmens wieder betriebsbereit ist, werden alle in der Zwischenzeit über das Sekundärsystem verschickten oder eingegangenen E-Mails mit dem Mailbestand im Primärsystem zusammengeführt.

E-Mail Continuity integraler Bestandteil von Business Continuity
„Ausfälle des E-Mail-Systems können Unternehmen sehr teuer zu stehen kommen und kosten schlimmstenfalls Millionen von Euro", sagt Hartmut Wagner, Europachef von Iron Mountain Digital. „Angesichts zunehmender Störungen der E-Mail-Kommunikation müssen Firmen eine Strategie zur ständigen Aufrechterhaltung oder sofortigen Wiederherstellung ihres E-Mail-Verkehrs parat haben. Unser E-Mail Continuity Service ist kostengünstig, sofort einsatzbereit und schützt eine der sensibelsten Applikationen im Unternehmen: E-Mail und damit auch alle Kontaktdaten, den Kalender und andere unentbehrliche geschäftliche oder persönliche Daten, die im E-Mail-System abgelegt sind."

Preise und Verfügbarkeit
Der Service ist kompatibel mit den E-Mail-Systemen Microsoft Exchange und Lotus Notes sowie mit BlackBerry und anderen Mobilgeräten und ist ab sofort über Iron Mountain Digital erhältlich. Die Preise für den E-Mail Continuity Service orientieren sich an der Gesamtzahl der Mailboxen. Nähere Informationen erhalten Sie unter infodeutschland@ironmountain.com

Iron Mountain Digital auf der SYSTEMS 2006 Halle A4, Stand 430

Kontakt

Iron Mountain Deutschland GmbH
Hindenburgstraße 162
D-22297 Hamburg
Marita Schultz
SCHWARTZ Public Relations
Angelika Greil
Iron Mountain Digital

Bilder

Social Media