AC-Service AG erzielt hohes Umsatzwachstum

Umsatz im zweiten Quartal um knapp 50% über der Vorjahresperiode. Marktposition sorgt für starke Zunahme bei Neu- und Bestandskundenprojekten.
(PresseBox) (Stuttgart, ) Der auf Managed IT Services, SAP Solutions und Human Resource Services fokussierte Komplettdienstleister AC-Service AG hat heute den Quartalsbericht veröffentlicht und das zweite Quartal 2006 mit einem Umsatz von 17,4 Mio. EUR (Vj. 11,7 Mio. EUR) sowie einem EBITA von 0,3 Mio. EUR (Vj. 0,1 Mio. EUR) abgeschlossen. Damit verzeichnete die AC-Service AG für die ersten sechs Monate 2006 einen Umsatzanstieg von knapp 50% auf 33,3 Mio. EUR (Vj. 22,2 Mio. EUR). Im EBITA des ersten Halbjahres 2006 in Höhe von 0,7 Mio. EUR (Vj. 0,7 Mio. EUR) sind einmalige Kosten im Zusammenhang mit der Kreditbereitstellung zur Akquisition von All for One Midmarket Solutions in Höhe von rund 0,2 Mio. EUR enthalten, die im ersten Quartal 2006 angefallen sind. Das Halbjahresergebnis nach Steuern beträgt minus 1,3 Mio. EUR (Vj. 0,3 Mio. EUR) und enthält weitere einmalige Kosten in Höhe von 0,4 Mio. EUR, die für die Arrangierung der Akquisitionsfinanzierung im ersten Quartal 2006 angefallen sind. Der gegenüber der Vorjahresperiode stark angestiegene Ertragsteueraufwand von 1,0 Mio. EUR (Vj. 0,4 Mio. EUR) ist lediglich in Höhe von 0,3 Mio. EUR (Vj. 0,2 Mio. EUR) liquiditätswirksam. Das Halbjahresergebnis pro Aktie (IFRS) liegt bei minus 0,24 EUR (Vj. 0,06 EUR). Das Bilanzbild ist gesund. Der Anteil des Eigenkapitals an der Bilanzsumme liegt zum Halbjahresende bei 41% (31.12.05: 63%), der Zahlungsmittelbestand bei 11,3 Mio. EUR (31.12.05: 11,9 Mio. EUR). Der Mittelfluss aus operativer Geschäftstätigkeit von 1,8 Mio. EUR (Vj. 1,9 Mio. EUR) enthält Mittelabflüsse für die Einmalkosten der Kreditbereitstellung zur Akquisition von All for One Midmarket Solutions in Höhe von 0,6 Mio. EUR. Der auf Vollzeitstellen umgerechnete Personalbestand betrug im Halbjahresdurchschnitt 405 Personen (Vj. 298 Personen), zum Halbjahresende waren 430 Personen (Vj. 303 Personen) in der AC-Gruppe beschäftigt.

Mit der Integration von All for One verfolgt die AC-Service AG eine Wachstumsstrategie und rückt in die Top-Positionen der SAP-Dienstleister im deutschsprachigen Mittelstand auf. Für das Gesamtjahr 2006 geht der Vorstand weiterhin davon aus, die mit der Vorlage des Jahresabschlusses im März 2006 bekannt gemachten Ziele zu erreichen. Der Jahresumsatz 2006 sollte demnach in einer Gegend von etwa 67 bis etwa 70 Mio. EUR zu liegen kommen. Die Bereiche Managed IT Services, Human Resource Services sowie Other Operations haben das erste Halbjahr 2006 über den Ergebniserwartungen des Vorstands abgeschlossen. Das Erreichen des geplanten Ergebnisses (EBITA) in einer Gegend von etwa 2,4 bis etwa 2,9 Mio. EUR wird in hohem Maße davon abhängen, inwieweit es gelingt, den gegenwärtigen Ergebnisrückstand im Bereich SAP Solutions aufzuholen. Auch vor dem Hintergrund des verbesserten gesamtwirtschaftlichen Klimas besteht hier neben einer Reihe von Erfolg versprechenden Vertriebsprojekten eine gute Auftragslage für das zweite Halbjahr.

Weitere Informationen unter www.ac-service.com

Kontakt

All for One Steeb AG
Gottlieb-Manz-Str. 1
D-70794 Filderstadt-Bernhausen
Dirk Sonntag
Public und Investor Relations
Leiter Public und Investor Relations
Social Media