Beste Werte bei SebaKMT: Anbieter von messtechnischen Geräten entscheidet sich für die Konstruktionssoftware SolidWorks

SebaKMT_Kabeltestfahrzeug (PresseBox) (Haar bei München, ) SebaKMT mit Sitz in Radeburg bei Dresden und Baunach bei Bamberg ist führend in der Herstellung von messtechnischen Geräten für die Zustandsanalyse und Fehlerortung. Die Produkte des Unternehmens werden weltweit in Energieversorgungs-, Kommunikations- und Rohrleitungsnetzen eingesetzt und sichern deren zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb. Um seine marktführende Position wahren und für seine Produkte eine kostengünstige Leicht- und Kompaktbauweise realisieren zu können, setzt SebaKMT im Rahmen der Konstruktion seit Kurzem auf die 3D-CAD-Software SolidWorks. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Zeit für Forschung und Entwicklung reduziert und Fehler in der Konstruktion vermieden werden konnten.

Seit Februar diesen Jahres konstruiert SebaKMT seine Produkte mit der 3D-CAD-Software SolidWorks. Die Palette des Herstellers umfasst Lösungen zur Ortung von Kabeldefekten, Wasserlecks und Fehlern an Nachrichtenleitungen sowie von Kabeln beziehungsweise Leitungen im Erdreich. Ferner entwickelt und produziert das Unternehmen Hochspannungsprüfgeräte. Projekte die aktuell mit SolidWorks umgesetzt werden, sind beispielsweise ein moderner und äußerst kompakter Kabelmesswagen sowie ein kleines, leichtes Testgerät für Mittelspannungskabel. Überzeugt haben SebaKMT neben dem leichten Handling der Software auch deren weite Verbreitung in der Industrie. Positiv auf die Entscheidung wirkte sich zudem das überaus gute Preis-Leistungs-Verhältnis von SolidWorks aus.

"Darüber hinaus wird durch den Einsatz von SolidWorks in unserem Unternehmen die Transparenz erheblich erhöht", sagt Torsten Berth, Leiter Research and Development bei SebaKMT. "Alle Abteilungen von der Fertigung über den Vertrieb bis hin zum Service werden in den Produktentwicklungsprozess eingebunden. Die zeitige Visualisierung fördert das interdisziplinäre Denken und hilft uns, bessere Produkte zu konstruieren."

Derzeit kommen bei SebaKMT 12 Lizenzen der Software SolidWorks zum Einsatz und es ist geplant, künftig noch weitere zu bestellen. Neben der Konstruktion soll das System künftig auch im Auftragszentrum genutzt werden, um erste Ideen visuell umzusetzen und damit den Kunden frühzeitig einen Eindruck des Produktes bieten zu können. Bei der Implementierung und beim Support verlässt sich das Unternehmen auf den SolidWorks Partner SolidLine AG.

SebaKMT, bestehend aus der Seba Dynatronic Mess- und Ortungstechnik GmbH und der Hagenuk KMT Kabelmesstechnik GmbH, entwickelt und produziert seit über 60 Jahren messtechnische Geräte für die Zustandsanalyse und Fehlerortung. Das Unternehmen operiert weltweit führend auf den Marktsegmenten Energieversorgungsnetze sowie Kommunikations- und Rohrleitungsnetze. SebaKMT ist mit Niederlassungen in über 120 Ländern vertreten. www.sebakmt.com

SolidLine AG ist der führende deutsche Anbieter von SolidWorks basierenden, effizienten Systemlösungen für den Produktentwicklungsprozess der Fertigungsindustrie. SolidLine ist auf ihren Spezialgebieten CAD, PDM, SAP-Integration, Analyse, Simulation und Fertigung seit 1996 erfolgreich am Markt und betreut mit ihren Tochtergesellschaften Solid Solutions AG, HCV Data Management GmbH und TeamWorks GmbH über 7.500 CAD-Arbeitsplätze bei 2.250 Kunden in Deutschland und der Schweiz. www.solidline.de

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager
Carola von Wendland
Agentur Stautner & Stautner
communications

Bilder

Social Media