Ordentliche Hauptversammlung der Wiesbadener P&I

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die sechste ordentliche Hauptversammlung der P&I Personal & Informatik AG (Prime Standard: ISIN DE 000 6913403) fand am 29. August 2006 mit mehr als 120 Teilnehmern in der Wiesbadener Casino-Gesellschaft statt. Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten im Sinne von Vorstand und Aufsichtsrat fast einstimmig zu. Vom Grundkapital der Wiesbadener Gesellschaft in Höhe von 7,7 Millionen Euro waren 5,9 Millionen Euro bzw. 76,9 Prozent vertreten. Die Versammlungsleitung erfolgte unter Klaus C. Plönzke als Vorsitzendem des Aufsichtsrates.

Für die Verwendung des Bilanzgewinns wurde erstmals seit Börsengang der P&I eine Dividendenzahlung beschlossen. Die Dividende beträgt 3,00 Euro und setzt sich aus einer Regeldividende in Höhe von 0,56 Euro je Aktie und einer Sonderdividende in Höhe von 2,44 Euro je Aktie zusammen. Beide Dividendenanteile werden heute ausbezahlt.

Zu den Anträgen der Verwaltung gehörten weiterhin eine Wahl zum Aufsichtsrat, ein Antrag zur Offenlegung der Vorstandsbezüge, eine Satzungsänderung aus redaktionellen Gründen und wiederholt ein Aktienrückkaufprogramm. Vorstand und Aufsichtsrat wurden für das Geschäftsjahr 2005/2006 einstimmig entlastet.

In der Wahl zum Aufsichtsrat wurde Klaus C. Plönzke aus Wiesbaden in seinem Amt bestätigt. Plönzke wurde als Unternehmer aus der IT-Branche im November letzten Jahres vom Amtsgericht in den Aufsichtsrat bestellt, nachdem ein Mitglied sein Amt niedergelegt hatte. In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates im Anschluss an die Hauptversammlung wurde Plönzke in seiner Funktion als Vorsitzender bestätigt.

Der Vorstand blickt auch für 2005/2006 auf ein wiederholt erfolgreich abgeschlossenes Geschäftsjahr zurück. Der Jahresüberschuss hat sich mit 7,4 Millionen Euro mehr als verdoppelt (Vorjahr: 3,4 Millionen Euro), der Umsatz lag mit rund 50 Millionen Euro um elf Prozent über dem Vorjahr.

Vorstandsvorsitzender Vasilios Triadis präsentierte in seinem Rückblick das positive Ergebnis des Geschäftsjahres und des letzten Quartals. Grundlage hierfür ist das Know-how der Geschäftsprozesse im Personalwesen. Hier kann sich P&I im Markt als Spezialanbieter deutlich hervorheben und gegenüber anderen Anbietern abgrenzen.

Die Planungen für das laufende Geschäftsjahr 2006/2007 wurden mit einer Umsatzsteigerung in Höhe von zehn Prozent angegeben. Die EBIT-Marge als Renditekennzahl für das Betriebsergebnis soll Richtung 20 Prozent und die EBITDA-Marge soll Richtung 25 Prozent etabliert werden.

Die Ausrichtung der P&I fokussiert sich auf die eigene Positionierung als Marktführer und das Angebot eines integrierten Produktportfolios zur effizienten Unterstützung aller Prozesse im Personalmanagement. Unterstützt wird dies durch schlanke und effiziente Strukturen sowie hoch motivierte und innovativ denkende Mitarbeiter.

Kontakt

P&I Personal & Informatik AG
Kreuzberger Ring 56
D-65205 Wiesbaden
Andreas Granderath
Investor Relations
Social Media