Das Intranet 2.0: Einfach wirtschaftlich für den Mittelstand

Das Web 2.0 zeichnet sich durch eine massive Ausweitung der Interaktion aus, Informationskonsumenten werden zu aktiven Gestaltern. Die gleichen Tendenzen sind im Intranet und Extranet erkennbar, aus Informationsmedien werden interaktive Plattformen.
Beispiel einer Portalseite im Intranet 2.0 (PresseBox) (Dortmund, ) Die Welt ist im stetigen Wandel – und mit ihr ihre Medien. Internationale Netzwerke, kollektiv gepflegte Enzyklopädien und digitale Tagebücher haben sich im Internet längst zur Selbstverständlichkeit entwickelt, werden zunehmend aber auch im engeren Wirkungskreis von mittelständischen Unternehmen relevant.

Die fortgeschrittene Erfahrung mit dem Medium Internet führt zu einem besseren Verständnis und damit klareren Vorstellungen in Hinblick auf Werkzeuge und Geschäftsmodelle. Als Folge eines natürlichen Evolutionsprozesses haben sich Lösungen herauskristallisiert, die Anwender begeistern. Bemerkenswert ist, dass viele der Bausteine des Web 2.0 dabei technisch eher einfach sind.

Diese Bausteine – allen voran Wikis für das kollektive Wissensmanagement – können auch Unternehmen vorteilhaft für sich nutzen. Größere Unternehmen haben längst die Wirtschaftlichkeit dieser Intranetbausteine für sich erkannt, die Anwendungen reichen von der vernetzen Pflege des Unternehmenswissen hin zur Selbstorganisation komplexer Tätigkeiten.

Die Standardsoftware Intrexx Xtreme verhilft nun auch mittelständischen Unternehmen zu diesen Vorzügen. Basierend auf Vorlagen lassen sich auf einfachste Weise komplexe, integrierte System erstellen, die als Portal im Intranet oder Extranet betrieben werden können. Die Elemente des Web 2.0 flankieren dabei zumeist operativ wichtige Systeme aus den Bereichen Kundenbeziehungsmanagement (CRM) sowie der Projektsteuerung.

QuinScape, führendes Systemhaus für Intrexx Xtreme, bietet hierzu umfangreiches methodisches Wissen sowie Unterstützung bei der Realisierung maßgeschneiderter Lösungen.
Als erster Anbieter stellt QuinScape hierfür auch spezialisierte Lösungen zur Verfügung, die sich gemäß dem Vorlagenkonzept von Intrexx auch in bestehende System integrieren lassen.

Weitere Informationen zu QuinScape und DocScape finden Interessierte unter www.quinscape.de

Kontakt

QuinScape GmbH
Wittekindstr. 30
D-44139 Dortmund
Dr. Gero Presser
Geschäftsführung
Geschäftsführer

Bilder

Social Media