2. eResult Usability-Kongress mit Top-Referenten aus Praxis und Wissenschaft

(PresseBox) (Göttingen, ) Am 13.09.2006 findet zum zweiten Mal der eResult Usability-Kongress in Göttingen statt. Der Kongress bietet aktuelles Usability-Wissen und Studienergebnisse sowie Einblicke in konkrete Usability-Projektarbeiten und richtet sich mit Best-Practice Beispielen an Experten und Entscheider aus Online-Marketing und
E-Commerce. Petra Jacob (Teamleiterin Frontend & Usability Neckermann.de) eröffnet den Kongress mit ihrer Keynote „Usability – Nur ein Wort im Strategiepapier?“ und zeigt, wie man in vier Jahren Usability-Arbeit einen Shop zum „Online-Shop des Jahres“ entwickelt.

Was AJAX und das Web 2.0 für das Webdesign und die Usability bedeutet, welche Chancen und Risiken der neue Technologie-Trend birgt, zeigt Rupert Platz (Aperto AG) in seinem Vortrag anhand praktischer Fallbeispiele auf. Frank Puscher (Buchautor und Journalist) nimmt in seinem Streifzug durch große deutsche Websites Personalisierungsfunktionen kritisch unter die Lupe und gibt konkrete Tipps zur besseren Personalisierung.

Neueste Usability-Methoden sowie neue Ansätze zur prozessbegleitenden Usability-Optimierung präsentieren Thorsten Wilhelm (eResult GmbH), Prof. Dr. Gabriele Schade (FH Erfurt) sowie Prof. Dr. Gerd Szwillus (Universität Paderborn) in ihren Vorträgen.
Der Buchautor Saim Rolf Alkan (aexea Integrierte Kommunikation) berichtet über Jakob Nielsen´s Erkenntnisse in der Texter-Praxis und gibt in zahlreichen Praxisbeispielen wertvolle Hinweise zum Thema Content-Usability.

Prof. Dr. Miriam Yom und Anne Irrgang (eResult GmbH) präsentieren neueste Studienergebnisse und Erkenntnisse zur nutzungsfreundlichen Gestaltung von Symbolen und Icons auf Websites. Aber auch spezielle Themen wie Intranet-Usability (Prof. Dr. Miriam Yom, eResult) und die neuen Herausforderungen an die Usability durch Applikation im mobilen Nutzungskontext (Dr. Gerhard Leitner, Universität Klagenfurt) sind im Programm.

„Uns war ein breites und abwechslungsreiches Kongressprogramm wichtig. Der Kongressbesucher soll nach Hause gehen und ganz konkretes Usability-Wissen mitnehmen, welches er in seiner täglichen Arbeit nutzen kann“, kommentiert Prof. Dr. Miriam Yom (Wissenschaftliche Leiterin & Gründerin eResult GmbH) die Zielsetzung des Kongresses. Der eResult Usability-Kongress findet, nach dem großen Erfolg in 2004 mit mehr als 100 Teilnehmern, dieses Jahr zum zweiten Mal statt.

Das komplette Programm unter: http://www.usability-kongress.de

Kontakt

eResult GmbH
Planckstraße 23
D-37073 Göttingen
Bärbel Jüngel
Presse und Interviewfragen
Social Media