Mit Photovoltaik "On Top" zum Erfolg

SEES aus Gerlingen gewinnt Elevator Pitch BW - Regional Cup Heilbronn-Franken
Dr. Helmut Kessler, stv. IHK-Hauptgeschäftsführer (von links) mit den Gewinnern des Elevator Pitch BW - Regional Cup Heilbronn-Franken Oliver Pfeifer, Jan Handel und Philipp Schmid sowie Arndt Upfold vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg. Foto: Marquart (PresseBox) (Heilbronn, ) Beim regionalen Finale des landesweiten Ideenwettbewerbs "Elevator Pitch Baden-Württemberg" wurden die besten Geschäftsideen der Region gesucht. Zehn Gründer und junge Unternehmen traten im Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK) gegeneinander an und hatten die Chance eine Jury, bestehend aus regionalen Institutionen, potenziellen Geldgebern, Geschäftspartnern und möglichen Kunden sowie das Publikum innerhalb von drei Minuten von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen.

In seiner Begrüßung hob der stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Heilbronn-Franken Dr. Helmut Kessler die Bedeutung dieser Wettbewerbsreihe des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg mit den regionalen Partnern IHK, Handwerkskammer und Hochschule Heilbronn hervor: "Wir freuen uns, dass sich auch in diesem Jahr wieder so viele Gründer zum Elevator Pitch angemeldet haben. Schließlich erfordert es Mut sich hier hinzustellen und in nur drei Minuten, ohne technische Hilfsmittel, eine Jury und das Publikum von einer Geschäftsidee zu überzeugen." Außerdem sei es eine gute Gelegenheit Kontakte zu knüpfen und sich mit dem vielfältigen Angebot der IHK, der Partner und Mitaussteller vertraut zu machen.

Chance genutzt

Ihre dreiminütige Chance nutzten Jan Handel, Oliver Pfeifer, Philipp Schmid und Sascha Preuss, vier ehemalige Studenten der Hochschule Heilbronn und Gründer von SEES (Solar Energy Efficiency System) aus Gerlingen mit ihrem Produkt "OnTop" am besten und wurden von der Jury zum Sieger des Elevator Pitch BW - Regional Cup Heilbronn-Franken gewählt. Damit sind die Gründer um 500 Euro reicher und für das Landesfinale am 18. Juni in Stuttgart qualifiziert.

OnTop ist ein System aus flexiblen Photovoltaikmodulen und der dazugehörigen Steuerungselektronik. Kennzeichnend ist, dass OnTop nach dem Plug-and-Play-Prinzip während kurzer Standzeiten auf dem Dach von Nutzfahrzeugen nachgerüstet werden kann und dadurch sofort einsatzbereit ist. OnTop erzeugt so mithilfe der Sonne umweltfreundlich elektrischen Strom. Hierdurch werden die Lichtmaschine des Fahrzeugs entlastet, 6 - 8 Prozent Kraftstoff eingespart und Umweltbelastungen durch Feinstaub und CO2-Emissionen erheblich reduziert.

Zweiter Sieger sowie Publikumsliebling wurde das Heilbronner Ehepaar Christina und Karl Röske mit ihrem Produkt "Dönerfresh". Sie erhielten ein Preisgeld von 300 Euro und haben als Publikumsliebling nochmals die Gelegenheit sich fürs Landesfinale in Stuttgart zu qualifizieren.

Dönerfresh ist ein Minz-Kau-Dragee mit Chlorophyl-Minze sowie einer geheimen natürlichen Zutat, das unangenehmen Mundgeruch beseitigt. Den dritten Platz, der mit 200 Euro dotiert war, belegte Silvia Pieper aus Bad Friedrichshall mit der Schokobox, einem Produkt ihrer Firma Thinkseller.

Gute Resonanz

Vor der Preisverleihung und dem anschließenden Erfahrungsaustausch gab Steffen Knödler, Geschäftsführender Gesellschafter der Wasserschloß Erkenbrechtshausen GmbH aus Crailsheim, in seinem Vortrag "Abenteuer Unternehmer: Zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Idee erfolgreich sein" spannende Einblicke in seine unternehmerische Erfolgsgeschichte.

So kam das Gesamtkonzept der kurzweiligen und äußerst informativen Veranstaltungsreihe beim Publikum durchweg gut an. Wolfgang Hageleit aus Boxberg, selbst Tüftler und seit über 30 Jahren selbständiger Unternehmer: "Derartige Veranstaltungen gab es zu meiner Gründerzeit noch nicht und ich wäre sehr froh gewesen, wenn es sie gegeben hätte. Hier finden junge Gründer eine Plattform und jede Menge Unterstützung und geballte Informationen von Profis." Und Wolfram Welt aus Beilstein ergänzt: "Eine Veranstaltung wie diese sollte unbedingt weitergeführt werden."

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation

Bilder

Social Media