PimpGarage in päpstlicher Mission

Die Werkstatt für Kultbikes macht das Papamobil zum coolsten Gefährt auf Erden und verlost das gute Stück zum Papstbesuch in Regensburg.
(PresseBox) (Regensburg, ) PimpGarage goes Church: Zum Papstbesuch Anfang September in Regensburg legt die Custom-Bike-Schmiede PimpGarage das legendäre Papamobil neu auf – als Fahrrad, und natürlich im gewohnt stylischen Chopper-Design. Für den lässigen Extra-Touch sorgt der Kooperationspartner Papstillen, Hersteller der – legalen! – Hanf-Pastillen. Gemeinsam verlosen die beiden Unternehmen das allererste Modell des neuen Papamobils im Wert von 1.000 Euro.

Und so geht’s: Während des Papstbesuchs vom 11. bis 13. September werden in Regensburg sieben Engel unterwegs sein, leicht zu erkennen an ihren original PimpGarage-Bikes. Einfach anhalten, Teilnahmekarte ausfüllen, in einem Pimp-Shop abgeben und beten. Mit etwas himmlischem Glück hat das schöne Teil bald einen neuen, stolzen Besitzer, der damit richtig Stoff gibt.

Perfekt dazu passen die Papstillen, Hanf-Bonbons aus „der Apotheke Gottes“, wie der Hersteller schmunzelnd verspricht. Aber keine Sorge, ist alles legal: Die Papstillen sind aus Alpenhanf mit vielen Vitaminen, Ölen und Mineralstoffen – das berühmt-berüchtigte THC dagegen steckt im indischen Hanf. In Regensburg feiert die Papstille ihren allerersten großen Auftritt, aber sicher nicht den letzten: Zwei weitere Geschmacksrichtungen sind bereits in Planung und werden ebenfalls ihr eigens gepimptes Bike bekommen.

Die PimpGarage hat nach ihrer Gründung im November 2004 ein fantastisches Eröffnungsjahr hingelegt und ist auch 2006 absolut nicht zu bremsen – warum auch? Ihre heißen Zweiräder mit Chrom, Speziallackierungen und eingebautem Cruise-Feeling kommen so gut an, dass die Gründer und Gesellschafter Petar Desnica, Manuel Ostner inzwischen 12 Shops in Deutschland eröffnet haben. 13 weitere sollen folgen, europaweit wird es sogar 50 PimpShops geben. Dort wird das Unternehmen seine ausgefallenen Modelle wie Cruiser, Chopper oder Bonanza-Rad verkaufen.

Erst Anfang des Jahres überzeugte das Pimp-Team sogar Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. Im Rahmen der Aktion „25 Unternehmer für 25 Gründer“ des Wirtschaftsmagazins „Impulse“ übernahm sie für zwei Jahre die Patenschaft für die Tuner. Blaues Blut und päpstliche Unterstützung – da können die Drei von der PimpGarage ja richtig fett Vollgas geben.

Kontakt

PG.de Vertriebs GmbH
Bajuwarenstrasse 2e
D-93053 Regensburg
Social Media