Die Novalnet AG erhält von BaFin Zulassung als Zahlungsinstitut. Das eröffnet neue Wachstumschancen für Unternehmen im Online- und Offline-Bereich

Ende März wurde die Novalnet AG, ein Full-Service-Dienstleister im Bereich Zahlungsabwicklung, von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Zahlungsinstitut zugelassen
(PresseBox) (Ismaning, ) Mit dieser Zulassung kann das Unternehmen ab sofort eine Reihe von weiteren Zahlungsdienstleistungen anbieten. Dies kommt nicht nur den Händlern, also den Kunden der Novalnet zugute, sondern auch den Endkunden, die ihre Bezahlung auf der Seite des Händlers über die Novalnet abwickeln. Egal in welchem Land Europas, der Online-Händler hat mit Novalnet einen verlässlichen und professionellen Partner für alle Verkaufsmodalitäten.

Treuhandkonten geben Händlern 100-prozentige Sicherheit

Zahlungsinstitute sind verpflichtet, das ihnen überlassene Geld sicher zu verwalten. Hierzu werden Treuhandkonten eingerichtet, damit die Gelder der Kunden auch bei Insolvenz des Zahlungsinstituts nicht verloren gehen. Auch große Online-Händler haben mit diesen Konten eine allumfassende Sicherheit und können unbesorgt mit bankenunabhängigen Payment-Anbietern, wie der Novalnet AG, zusammenarbeiten.

Gabriel Dixon, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Novalnet AG, sieht die Reputation des Unternehmens durch die BaFin-Zulassung bestätigt: "Wir sind der einzige deutsche Full-Service Payment-Provider, der eine Reihe von im Haus entwickelten technischen Lösungen anbietet. Angefangen von der einfachen Anbindung jeglicher Systeme der Zahlungsabwicklung, über den völlig automatisierten Zahlungsfluss bis hin zum Inkasso und der Auszahlung. Darum freue ich mich umso mehr, dass wir jetzt ein lizensiertes Zahlungsinstitut sind. Dies wird unsere Position als lizensiertes Zahlungsinstitut am Markt weiter nachhaltig stärken. Ab sofort sind wir auch in der Lage, Unternehmen in ganz Europa unsere Lösungen für das bargeldlose Bezahlen aus einer Hand anzubieten."

Novalnet kann nun noch mehr Dienstleistungen in vollem Umfang und ohne Einschränkungen europaweit vermarkten.

"Neben den Perspektiven für unser internationales Geschäft hat uns die BaFin mit dieser Zulassung die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards, die wir bei der Abwicklung von Zahlungsdiensten anwenden, bestätigt", ergänzt Johnson Rajdaniel, Finanzvorstand bei Novalnet AG.

Online-Händler können mit Novalnet schneller expandieren

Wer mit seinem Geschäft europaweit an den Markt will, hat etliche Hürden zu überwinden. Eine betrifft die Abwicklung der Bezahlung. Statt mehrere Verträge mit Banken, Kreditkartenfirmen und weiteren Anbietern abschließen zu müssen, genügt ein Vertrag mit einem zertifizierten Zahlungsinstitut, wie der Novalnet.

Ein weiterer Pluspunkt für den Händler ist es, europaweite Zahlungen in den relevanten Zahlungsarten im E- und M-Commerce akzeptieren zu können, ohne in den jeweiligen Ländern einen Sitz haben zu müssen. Dieses reduziert den Verwaltungsaufwand der großen und mittelständischen Händler enorm. Es kann flexibel auf die Vorlieben der Kunden im jeweiligen Land reagiert werden. Das führt in der Regel zu einer deutlichen Umsatzsteigerung. Hinzu kommt der Sicherheitsaspekt: die Novalnet AG wickelt alle Transaktionen über ein sicheres Treuhandkonto ab.

Kontakt

Novalnet AG
Gutenbergstraße 2
D-85737 Ismaning
Antonio Alcalde
Presse
Social Media