Einfache Partikelkontrolle großer, planer Oberflächen

Neue Partikelwippe von CleanControlling
Die neue Partikelwippe ermöglicht die schnelle, einfache und zuverlässige Überwachung der Partikelkontamination an großen Bauteilen, Arbeitsplätzen, Lageflächen und Verpackungen (PresseBox) (Emmingen-Liptingen, ) Technische Sauberkeit - ein Thema, das längst nicht mehr nur auf Bauteile begrenzt ist, sondern sich durch alle Bereiche der Fertigung zieht. Hier sind häufig auch größere Flächen hinsichtlich partikulärer Verunreinigungen zu überwachen. CleanControlling hat dafür die Partikelwippe entwickelt. Mit Hilfe eines speziellen Analysepads ermöglicht sie, Partikel auf planen Oberflächen einfach zu extrahieren und anschließend mikroskopisch auszuwerten.

Bei der Herstellung sauberkeitssensibler Teile, Komponenten und Systeme hat sich die so genannte Sauberfertigung etabliert. Zu berücksichtigen sind dabei sowohl die Reinigung der Werkstücke als auch Fertigung, Montage, Verpackung, Lagerung, Transport und Personal - und das entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dafür ist es häufig erforderlich, dass nicht nur die Bauteile selbst, sondern auch die anderen Bereiche hinsichtlich Partikelverschmutzungen überwacht werden. Die Kontrolle größerer und planer Flächen war bisher jedoch meist aufgrund fehlender Prüfmittel umständlich und aufwendig. Dafür hat die CleanControlling GmbH, ein unabhängiges, auf die Durchführung von Restschmutzanalysen und Schulungen zur Technischen Sauberkeit spezialisiertes Prüflabor, mit der Partikelwippe eine leicht zu handhabende Lösung entwickelt.

Die Partikelextraktion erfolgt mit einem schnell und einfach austauschbaren, 230 mm x 50 mm großen Analysepad. Es wird auf der Unterseite der Wippe angebracht, diese anschließend mit geringem Kraftaufwand über die zu kontrollierende Fläche abgerollt und das Pad wieder von der Wippe entfernt. Die mit dem Pad extrahierten Partikel können dann mikroskopisch ausgewertet werden, wobei Aussagen zur Partikelanzahl und -größe möglich sind. Da sowohl weiße als auch schwarze Analysepads eingesetzt werden können, lassen sich helle und dunkle Partikel zuverlässig nachweisen.

Durch die direkte Extraktion ermöglicht die Partikelwippe einerseits eine effektive Überprüfung der Reinigungswirkung bei Karosserieteilen im Automobilbau und anderen großflächigen Werkstücken ohne zeitintensive und aufwendige Flüssigextraktion durchzuführen. Andererseits lassen sich Behälter und Verpackungen, Montagearbeitsplätze, Fahrwege und Lagerflächen effizient, einfach und verlässlich auf partikuläre Verunreinigungen hin überwachen.

Weitere Informationen unter www.cleancontrolling.com, www.shop.cleancontrolling.com

Kontakt

CleanControlling GmbH
Rötenstraße 1
D-78576 Emmingen-Liptingen
Doris Schulz
PR Beratung
SCHULZ. PRESSE. TEXT.

Bilder

Social Media