Angriffssicherheit in Industrie 4.0

Die Vernetzung von Produktionssystemen mittels moderner IKT-Systeme und Komponenten weckt Begehrlichkeiten
(PresseBox) (Berlin, ) Mit der zunehmenden Vernetzung und dem Austausch großer Datenmengen in der Industrie 4.0 erhalten auch die Sicherheitsanforderungen einen deutlich höheren Stellenwert. Während die Betriebssicherheit (Safety) gewährleistet, dass Produktionssysteme und Produkte keine Gefahr für Menschen und Umwelt darstellen, rückt nun ein zweiter Sicherheitsaspekt in den Fokus: die Angriffssicherheit (Security). Anlagen und Produkte, aber auch Daten und Know-how müssen verlässlich vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch geschützt werden.

Die Vernetzung von Produktionssystemen, also die Möglichkeit der Kommunikation von Maschinen, Werkzeugen und Werkstücken untereinander, sowie der Daten- und Informationsaustausch zu externen Produktionssystemen, erfordert umfassende Schutzmaßnahmen. Das Risiko von Angriffen auf Produktionsnetzwerke steigt. Eine Störung durch gezielte Angriffe kann besonders für ein mittelständisches Unternehmen existenzbedrohend sein. Erfolgreiche Angriffe bedeuten oft Produktionsausfälle und/oder den Verlust wertvoller Informationen.

"Der Bereich der Betriebssicherheit ist über die Jahre stark geregelt, es gibt zahlreiche Normen und Standards für die Herstellung von Produkten und den Betrieb von Produktionsanlagen. Maßnahmen zur Steigerung der Angriffssicherheit jedoch wurden bisher nur wenig oder teilweise umgesetzt", stellt Bernd Schulz, Geschäftsführer der TELCO TECH GmbH fest. "Um Sicherheit in der Industrie 4.0 zu gewährleisten, genügt es nicht, erst nachträglich Security-Funktionen zu ergänzen, wenn bereits Sicherheitsvorfälle auftraten. Das Thema muss von Anfang an konzeptionell aufgestellt werden", rät Schulz weiter.

Um sowohl die Informationssicherheit als auch die IT-Sicherheit von Produktionsanlagen 
und Systemen zu gewährleisten, stellt die TELCO TECH GmbH ihre LiSS industrial series (IPSS) bereit sowie auch ihr Know-how in Sachen Informationssicherheit. Denn beim Thema IT-Sicherheit liegt der Schwerpunkt im Wesentlichen auf der Sicherheit der Systeme. Das bedeutet, dass z.B. die Berechtigungen und Zugriffe auf das System selbst geregelt werden und dadurch u.a. die Serversysteme eines Unternehmens gegen unberechtigte Zugriffe geschützt werden. Bei der Informationssicherheit hingegen geht es darum, die in einem Unternehmen gespeicherten Informationen und Daten zu schützen.

Im Zuge eines zu entwickelnden Schutzkonzepts werden aus den Zielen und Vorgaben für die Informationssicherheit dann Maßnahmen für die Angriffssicherheit abgeleitet und umgesetzt. Informationssicherheit und Angriffssicherheit sind für die TELCO TECH GmbH unmittelbar miteinander verbunden.

Kontakt

TELCO TECH GmbH
Rheinstraße 3
D-14513 Teltow
Jens Hindenberg
Technischer Vertrieb
Social Media