BSI entwickelt Benutzeroberfläche für die Kreditabwicklung bei Raiffeisen

Eclipse Scout Framework, Fixpreis und räumliche Nähe sprachen seitens Raiffeisen für BSI
Christian Friedl, Raiffeisen (PresseBox) (Baden, ) BSI modernisiert für Raiffeisen die Benutzeroberfläche für die Kreditabwicklung. Schweizweit nutzen die Mitarbeitenden die neue Anwendung im Kreditbereich für Anträge, Bewilligungen und Kreditverträge.

Mit 3.7 Millionen Kunden ist die Raiffeisen Gruppe die führende Retailbank der Schweiz: Fast jede zweite Person im Lande ist Raiffeisen-Kunde. Lokale Verankerung und Kundennähe zählen zu den zentralen Werten der Bank. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt mit über 10000 Mitarbeitenden lebt diese Werte tagtäglich, und zwar im dichtesten Bankennetz des Landes: In 1015 Bankstellen werden Kunden zu den Themen Zahlungsverkehr, Anlage und Vorsorge beraten. Besonders beliebt ist das Hypothekargeschäft: Beinahe jede fünfte Hypothek in der Schweiz stammt von einer Raiffeisenbank. Damit zählt die Kreditabwicklung zu einem sehr wichtigen Thema für die Genossenschaft.

Moderne Benutzeroberfläche zum Fixpreis

Nachdem die Technologie der bestehenden Benutzeroberfläche in die Jahre gekommen war, hat sich die Raiffeisen IT zur Modernisierung dieser Komponente entschlossen. Um einen reibungslosen Ablauf für das wichtige Kreditgeschäft sicherzustellen, musste den Mitarbeitenden rasch ein neues funktionstüchtiges Tool zur Verfügung gestellt werden. Die neue Lösung sollte im Layout der bestehenden Anwendung gleichen, um keine Schulungskosten zu verursachen. Um das Umsetzungsrisiko zu minimieren, sollten auch die Backend-Services unverändert bestehen bleiben. Raiffeisen entschied sich für BSI als Partner in der Umsetzung. «Die Wahl fiel auf BSI, da wir einerseits auf ein bestehendes und etabliertes Framework setzen mussten, welches BSI mit Eclipse Scout bieten kann. Andererseits sprachen auch die räumliche Nähe und der Fixpreis für BSI», sagt Christian Friedl, Abteilungsleiter Front-Entwicklung bei Raiffeisen.

Ablösung der veralteten GUI-Technologie durch Scout

Innerhalb von nur vier Monaten realisierte das Scout Team von BSI mit fachkundiger Unterstützung seitens Raiffeisen die neue Benutzeroberfläche für die Kreditabwicklung im Backoffice der Raiffeisen. 330 Banken gingen in Rekordzeit produktiv. «Unsere Berater und Backoffice-Mitarbeitenden können die Kunden wieder mit einer modernen Benutzeroberfläche schnell und effizient bedienen. Dabei wird der ganze Prozess vom Kreditantrag über die internen Prüfungen, Genehmigungen und Bewilligungen bis hin zum Vertrag abgedeckt. Die einzelnen Anträge und Bewilligungen sind in Scout implementiert. Wir haben also erstmals einen Kernteil der Kreditabwicklung mit Scout umgesetzt», so Peter Nüdling, Software-Architekt bei Raiffeisen. BSI hat Raiffeisen bis in die Pilotierung hinein begleitet. Nach der Einführung der modernisierten Anwendung hat Raiffeisen die Wartung und Weiterentwicklung der Anwendung wieder selbst übernommen.

Gute Zukunftsperspektive mit Scout

Aktuell werden von den Raiffeisen Entwicklern weitere Komponenten in die neue Scout Architektur integriert. «Wir versuchen die übrigen Anwendungen, die noch mit veralteten Technologien umgesetzt sind, themenbasiert in Scout zu übernehmen. Damit eliminieren wir in spezifischen Bereichen die Abhängigkeit von nicht mehr unterstützten Technologien und können dem Kunden gleichzeitig eine gute, moderne Benutzeroberfläche bieten. Der Plan ist, diesen Weg weiterzugehen und die Anwendungen der fachlichen Beratung in Scout umzusetzen.» Denn die Scout Architektur sagt dem erfahrenen Software Architekten zu: «Mit Scout schaffen wir eine bessere Zukunftsperspektive, als wir sie jemals hatten. Das Framework wird von BSI aktiv weiterentwickelt und auch von BSI selbst eingesetzt. Man kann nur gute Werkzeuge entwickeln, wenn man sie selbst aktiv einsetzt und nutzt», sagt Peter Nüdling.

Neue Lösung konnte ohne Schulung eingeführt werden

Auch die Anwendungsentwickler sind mit dem Scout Framework zufrieden. Neue Mitarbeitende finden sich schnell mit der neuen Architektur zurecht, was sich positiv auf die Entwickler-Effizienz auswirkt. «Mit Scout können wir uns auf die Entwicklung der Geschäftslogik konzentrieren und dem Kunden ein gutes bankfachliches Produkt liefern», fasst Peter Nüdling zusammen.

Eclipse Scout: Das Open Source Framework für zukunftssichere Geschäftsapplikationen

Mit Eclipse Scout entwickeln Unternehmen zukunftssichere Geschäftsapplikationen. Ob CRM, ERP oder ein medizinisches Ablagesystem: Eclipse Scout vereinfacht die Entwicklung und verkürzt die Zeit bis zur Einführung. Das Java Framework für Client-Server-Applikationen ist einfach zu erlernen, zu 100% Open Source und kostenlos. Zur beispiellosen Wirtschaftlichkeit tragen nicht nur der geringe Entwicklungsaufwand und der Wegfall von Lizenzkosten bei. Dank offener Standards lassen sich Scout-Applikationen auch leicht in jede bestehende IT-Landschaft integrieren. Weiterführende Infos: https://www.bsi-software.com/...

Kontakt

BSI Business Systems Integration AG
Täfernweg 1
CH-5405 Baden
Catherine B. Crowden
Marketing
Marketing Manager
Claudia Gabler
PR & Medienanfragen

Bilder

Social Media