Die "Alles-im-Blick"-Software von D-Link

D-ViewCam Plus verwaltet bis zu 64 IP-Kameras gleichzeitig und bietet neben Live-Streams, Aufnahme und Wiedergabe umfassende Analysefunktionen
D-Link D-ViewCam Plus Logo (PresseBox) (Eschborn, ) D-Link erleichtert mit einem neuen Softwareangebot die Verwaltung von IP-Kameras in kleinen und mittelgroßen Umgebungen, wie etwa auf Universitätsgeländen oder in Supermärkten. Die D-Link D-ViewCam Plus DCS-250 bietet eine leicht zu bedienende und übersichtliche Benutzeroberfläche für bis zu 64 Netzwerkkameras. Sie kann Live-Streams darstellen, Videos speichern und abrufen. Über optionale Lizenzpakete bietet sie zudem Manipulationsschutz- und Personenzählfunktionen sowie umfassende Analysemöglichkeiten im Falle von Auffälligkeiten. Die kostenlose Software unterstützt alle Kameramodelle von D-Link, aber auch IP-Kameras von etwa 40 anderen Herstellern. Die Vollversion unterstützt im Grundpaket 32 Netzwerkkameras. Bei Bedarf können bis zu 32 zusätzliche Netzwerkkameras lizensiert werden. Damit stellt D-Link dem Fachhandel im Bereich Videoüberwachung ein äußerst leistungsfähiges Tool zur Verfügung, um neue und bestehende Kundeninstallationen mit komfortablen Verwaltungsfunktionen auszustatten. D-ViewCam ist ab sofort als 30-tägige Testversion auf der D-Link-Webseite erhältlich.

Maximale Übersicht und Kontrolle im Dashboard

Kernstück der D-ViewCam Plus ist das benutzerfreundliche Dashboard, in dem die Videostreams und Daten der angeschlossenen Kameras zusammenlaufen. Anwender können die Kameras nach Grundrissen oder Geländekarten anordnen oder hierarchisch in einer Baumstruktur auf die einzelnen Videoquellen zugreifen. Schwenk-, Neige- und Zoom-Funktionen der einzelnen Kameras sind direkt über D-ViewCam Plus steuerbar, dazu gehört auch die automatische Bereichsabdeckung von festgelegten Flächen (Patrol-Funktion). Ebenso unterstützt werden voreingestellte Kamerapositionen für besonders kritische Bereiche (Pre-Sets).

Integration von Alarmen und Meldungen

Ereignisse, die über einen digitalen oder analogen Eingang an einer der unterstützten Kameras ausgelöst werden, sind nahtlos in die Software integriert. Melden beispielsweise Rauchmelder, Türsensoren oder Panik-Knöpfe einen Alarm über den Kameraeingang, informiert D-ViewCam Plus den Operator mittels einer E-Mail oder einer Tonmeldung. Bei Bedarf können neue Kameras automatisch im Netz gefunden und hinzugefügt werden.

Aufzeichnung der Videostreams sowie intelligente Zusatzpakete

Alle Videostreams können mit bis zu 30 Frames pro Sekunde aufgezeichnet werden - entweder manuell oder kontinuierlich und in Abhängigkeit von bestimmten Zeiten oder Bewegungen in vordefinierten Bildausschnitten wie beispielsweise virtuelle Zäune. Eine Besonderheit ist das Feature "Boost Recording": Mit dieser Option wird in normalen Zeiten mit einer geringeren Auflösung und Bildrate aufgezeichnet, um Bandbreite und Speicherplatz zu sparen. Bei vordefinierten Ereignissen - etwa wenn eine Person einen Raum betritt - schaltet sich die Bewegungserkennung ein und die Software fährt automatisch in die höchste Auflösung und Bildrate hoch. Sobald die Person den Raum verlässt, fährt die Software wieder auf niedrigere Auflösung und Bildrate herunter. Damit können mögliche Vorfälle im Nachhinein in bester Videoqualität analysiert werden. Zusammen mit den optional erhältlichen Intelligent Video Surveillance (IVS) Paketen lässt sich die Überwachung stärker automatisieren. Mit der IVS Presence Lizenz können Anwender bis zu 40 Grenzlinien oder Räume festlegen, bei denen automatisch Alarm ausgelöst wird, wenn ein Objekt sie überschreitet. Fehlalarme durch fallende Blätter oder ähnliches werden über intelligente Erkennungsalgorithmen vermieden.

Manipulationsschutz als Teil der IVS Lizenzen

Mit der IVS Counting Lizenz lassen sich Objekte zählen, zum Beispiel Besucher bei öffentlichen Anlässen, Kunden pro Tag oder Fahrzeuge auf Straßen und Plätzen. Auch hier sind 40 Erkennungszonen definierbar, D-ViewCam Plus unterscheidet bis zu 100 Objekte pro Kamera gleichzeitig. Sowohl IVS Presence als auch IVS Counting bringen darüber hinaus einen Bildstabilisator für Kameras an beweglichen Aufstellorten sowie einen Manipulationsschutz mit: Sobald jemand versucht, das Bild abzudecken oder die Kamera neu auszurichten schlägt der Alarm an.

Empfohlene Verkaufspreise

D-ViewCam Plus Video Management Software (DCS-250-VMS-032-LIC)
890 Euro bzw. 857 Schweizer Franken inkl. MwSt.

Intelligent Video Surveillance (IVS) Pakete:
D-ViewCam Plus Counting Lizenz (DCS-250-COU-001-LIC, 1 Kanal)
630 Euro bzw. 609 Schweizer Franken inkl. MwSt.

D-ViewCam Plus Presence/Tripwire (DCS-250-PRE-001-LIC jeweils 1 Kanal)
138 Euro bzw. 133 Schweizer Franken inkl. MwSt.

Kontakt

D-Link Deutschland GmbH
Schwalbacher Str. 74
D-65760 Eschborn
Sonia Huneau
FLUTLICHT- Agentur für Kommunikation
Ellen Peine
Marketing Specialist Advertising & PR

Bilder

Social Media