Absolut sicherer Online-Zugang für Privatkunden von Versicherungen

Zugegeben, absolute Sicherheit ist eine hohe Anforderung / Aber im "Code of Conduct" des GDV ist nichts anderes als der höchste mögliche Schutz gefordert / CORONIC hat einen Weg gefunden, wie man diesen Schutz auf dem höchsten Niveau realisieren kann
(PresseBox) (Kiel, ) Die CORONIC GmbH ist seit 2007 mit den Themen Trojaner-Abwehr und Anwendungshärtung bei über 80 Banken in Deutschland aktiv. Sicherheit im Online-Banking und das Verhindern von Phishing und Online-Diebstahl gehören für die deutsche Finanzbranche seit vielen Jahren zum alltäglichen Geschäft. Hierbei ist stets der Kunde mit seinem PC oder Tablet das schwächste Glied in der Sicherheitskonzeption. Doch die Banken haben dafür eine einfache Lösung gefunden: Den gehärteten PROTECT-Browser. Er gleicht alle Schwachstellen auf Kundenseite aus. Der gehärtete Browser kann nicht falsch verwendet werden, er findet immer automatisch zum Onlineportal der Versicherung und er schützt sich und den unbedarften Kunden vor jedwedem externen Zugriff. Was ursprünglich von Banken konstruiert wurde um Online-Diebstahl zu verhindern, kann auch problemlos die Integrität sensibler Kundendaten im Versicherungsportal schützen.

CORONIC bietet ab sofort allen Versicherungen die Einführung des gehärteten PROTECT-Browsers für das eigene Online-Portal an. Dabei ist absolute technische Sicherheit nur eine Seite der Medaille. Hier geht es auch um die Kundenbeziehung, das Kundenvertrauen sowie verschiedene Marketing- und Vertriebsaspekte. Denn nur ein Kunde der sich wirklich sicher fühlt, nimmt auch aktiv an neuen Online-Geschäftsprozessen teil. Gerne zeigt CORONIC Praxisbeispiele und berichtet von erfolgreichen Ansätzen, um Sicherheitsprodukte als Kundenbindungsinstrument zu verwenden.

Kontakt

CORONIC GmbH
Schauenburgerstraße 116
D-24118 Kiel
Frank Bock
Geschäftsführer
Katrin Steffens
Social Media