ZTE und China Mobile Research Institute gewinnen GTB "Wireless Network Infrastructure Innovation Award"

(PresseBox) (Düsseldorf, ) ZTE Corporation ("ZTE") (H-Aktienschlüssel: 0763. HK/A-Aktienschlüssel: 000063.SZ), ein global tätiger Anbieter von Telekommunikationsausrüstung sowie Technologielösungen für Unternehmen und Privatverbraucher im Bereich Mobiles Internet, wurde bei den GTB (Global Telecom Business) Innovation Awards mit dem "Wireless Network Infrastructure Innovation Award" ausgezeichnet. ZTE und das China Mobile Research Institute erhielten die Auszeichnung für ihre Leistungen in der Erforschung und Kommerzialisierung der Pre5G-Technologie im Nachgang zur Vorstellung der Pre5G Massive MIMO (Multiple Input/Multiple Output)-Basisstation durch ZTE.

Die GTB Innovation Awards werden für besonders interessante Projekte in der Telekommunikationsindustrie vergeben. Der Wireless Network Infrastructure Innovation Award würdigt ZTEs maßgebliche Rolle und Beitrag zur Kommerzialisierung von 5G.

Alan Burkitt-Gray, Herausgeber von GTB, erläutert: "Wir vergeben die GTB Innovation Awards bereits seit einigen Jahren, und jedes Jahr erleben wir die Realisierung aufregender und innovativer Produkte und Leistungen durch die wichtigsten Anbieter in der Telekommunikationsindustrie. Wir gratulieren ZTE und dem China Mobile Research Institute für ihren wohlverdienten Erfolg in dieser Kategorie."

3D/Massive MIMO ist eine der Kerntechnologien von 5G. Sie verwendet eine große Anzahl von Antennen, um die Frequenzeffizienz zu verbessern, die Netzabdeckung zu vergrößern und den Systemdurchsatz zu erhöhen. Vorhandene Betreiberstandorte und Frequenzen können dabei weitergenutzt werden. Im November 2014 führte ZTE gemeinsam mit China Mobile den weltweit ersten Feldtest von TD-LTE (Time Division - Long-Term Evolution) 3D/Massive MIMO-Technik durch. In den Tests konnte eine sehr gute Performance demonstriert werden: Die 3D/Massive MIMO-Basisstation erzielte einen vier bis sechsmal höheren Durchsatz als eine herkömmliche Basisstation mit acht Antennen, bei einer wesentlich verbesserten Wireless-Netzabdeckung in Mehrwege-Kommunikationsumgebungen sowohl im Stadtbereich ebenso wie im freien Feld.

Schon auf dem Mobile World Congress 2015 demonstrierte ZTE erfolgreich seine Massive MIMO-Basisstation. Die durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeit lag dabei bei über 400 MBit/s.

ZTE wird seine Kooperation mit Industriepartnern in der 5G-Technologie und Pre-Kommerzialisierung weiter ausbauen und damit einen wichtigen Beitrag für die künftige kommerzielle Nutzung von 5G leisten.

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
D-40547 Düsseldorf
Susanne Baumann
Unternehmenskommunikation
Jens Dose
AxiCom GmbH
Social Media