TippingPoint neuer Hersteller im COMPUTERLINKS-Portfolio

Erster gemeinsamer Auftritt auf der COMPUTERLINKS-University
(PresseBox) (München, ) TippingPoint, Anbieter von Netzwerk-basierenden Intrusion Prevention-Systemen, ist neuer Hersteller im COMPUTERLINKS-Portfolio für e-Security. Das Distributionsabkommen gilt für mehrere Gesellschaften der COMPUTERLINKS-Gruppe in Europa; die bereits in Frankreich erfolgreichen Vertriebsaktivitäten werden in den kommenden Wochen auf Süd-, Mittel- und Osteuropa ausgedehnt. Erster gemeinsamer Auftritt in Deutschland ist auf der COMPUTERLINKS University Herbst 2006, die am 11. September im Hannover Congress Centrum und am 21. September im Münchner M,O,C, stattfindet.

„Die Bedeutung und geographische Reichweite der Marke COMPUTERLINKS war für uns entscheidend bei der Frage, mit welchem VAD wir eine auf Langfristigkeit angelegte Zusammenarbeit eingehen sollen“, so Paul Couturier, Vice President, International Operations, TippingPoint. „Wir sind sehr beeindruckt vom vertrieblichen und technischen Können der COMPUTERLINKS-Experten und freuen uns auf die COMPUTERLINKS-University Herbst 2006.“

Die Intrusion Prevention-Systeme von TippingPoint prüfen eingehende Datenpakete auf allen Ebenen des ISO/OSI-Schichtenmodells bis hinauf zum Application Layer. Zu den wichtigsten Funktionalitäten der auf unterschiedliche Unternehmensgrößen und Branchenanforderungen zugeschnittenen Lösungen gehören: Application Protection, Performance Protection und Infrastructure Protection. Damit lassen sich alle Elemente einer IT-Landschaft wie Router, Switches, VoIP-Infrastruktur etc. zuverlässig und ohne Leistungseinbußen gegen interne und externe Bedrohungen schützen. Die Nutzung von Bandbreiten und IT-Ressourcen durch Applikationen kann nach Wichtigkeit priorisiert, die Infrastruktur auf das Performance-Niveau, das Anwender von unternehmenskritischen Anwendungen erwarten, perfekt abgestimmt werden.

„Funktionsumfang, Geschwindigkeit, Ausfallsicherheit, Qualität und Skalierbarkeit sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis der Produkte und branchenspezifischen Lösungen von TippingPoint decken die technischen und preislichen Anforderungen der verschiedenen Kundensegmente perfekt ab“, sagt Richard Hellmeier, Vorstand COMPUTERLINKS AG. „Vor dem Hintergrund des Mehrwerts, den wir mit unseren Services bieten, sehen wir ein großes Absatz- und Umsatzpotenzial bei den TippingPoint-Produkten und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Hersteller.“

Die Teilnahme an der COMPUTERLINKS University ist wie immer kostenlos. Unter www.computerlinks.de können Interessenten Agenda und Anmeldeformular abrufen.

Kontakt

COMPUTERLINKS AG
Stefan-George-Ring 23
D-81929 München
Marcus Ehrenwirth
PR
Kostas Georgantzis
PR
Social Media