Effektiv kommunizieren – auch unter Druck

Wie man mit dem Persönlichkeits- und Kommunikationsmodell PCM die Zusammenarbeit von Menschen erheblich verbessern kann weiß Executive Coach Thomas Gelmi
Executive Consultant Thomas Gelmi, Zürich (PresseBox) (Zürich, ) Wo Menschen miteinander arbeiten, wird kommuniziert. Die Entwicklung unserer Technik hat ein Wesentliches dazu beigetragen, Kommunikation zu erleichtern - unmittelbarer Zugriff auf Informationen und ständige Erreichbarkeit inklusive. Diese Tatsache übt einen nicht unerheblichen Druck auf den Menschen aus und die Effektivität der Kommunikation leidet erheblich. Nicht so für den, der mit dem Process Communication Model (PCM) arbeitet.

"Der effektive Umgang mit großem Stress und Druck macht es notwendig, die eigenen Stärken und Bedürfnisse zu kennen", erklärt Thomas Gelmi, der in seiner täglichen Arbeit als Executive Coach die Anforderungen an die Position seiner Kunden nur zu gut kennt. Gemäß Gelmi helfen emotionale Intelligenz, wirksames Selbstmanagement und besseres Beziehungsmanagement dabei, diesen Druck abzubauen. Außerdem gelingt es damit auch, Bestleistungen von Einzelpersonen wie auch im Team erbringen zu können. "Welches Unternehmen kann es sich heute leisten, auf diese Fähigkeiten zu verzichten?"

Das Process Communication Model wurde Anfang der 70er Jahre von Dr. Tabi Kahler aus Arkansas, USA, für den Alltag und das Geschäftsleben entwickelt. Mithilfe dieses Modells kann man seinen Gesprächspartner innerhalb kürzester Zeit einschätzen und sogar sein Kommunikationsverhalten in Stresssituationen voraussagen. Es dauerte nicht lange und die NASA wurde auf die Möglichkeiten, die dieses Modell bietet, aufmerksam und machte sich die Entdeckungen Kahlers zunutze: PCM wurde für die Auswahl und die Trainings von Astronauten eingesetzt.

Heute ist das Process Communication Model besonders dort von Nutzen, wo anspruchsvolle Bedingungen gegeben sind und höchst effektiv kommuniziert werden muss. So bietet PCM beispielsweise in der Kommunikation im Cockpit eines Passagierflugzeugs oder im Operationssaal einer Klinik einen ebenso wertvollen Nutzen wie in jedem anderen Bereich der Wirtschaft, in dem es um effektive Interaktion zwischen Menschen geht, so zum Beispiel in Aufsichtsratsgremien und Management-Teams

"Die Besonderheit des PCM ist, dass man voraussagen kann, wie sich ein Mensch unter Druck verhält", ergänzt Thomas Gelmi als lizenzierter Process Communication Trainer und Coach.

Mehr Informationen zu Thomas Gelmi unter http://www.gelmi-consulting.com

Kontakt

Thomas Gelmi - InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Europaallee 41
CH-8004 Zürich
Thomas Gelmi
Geschäftsleiter

Bilder

Social Media