TÜV SÜD steigt in berufliche Weiterbildung in Polen ein

(PresseBox) (München, ) Die TÜV SÜD Akademie, eine Konzerngesellschaft der Münchener TÜV SÜD AG, entwickelt sich zur Europa-Akademie: Der seit Jahren anerkannte Aus- und Weiterbildungspartner für Industrie, Handel und Gewerbe in Deutschland und die polnische TÜV SÜD-Gesellschaft TÜV SÜD Polska kooperieren nun eng mit dem größten Anbieter für berufliche Weiterbildung in Polen, Zwiazek Zakladów Doskonalenia Zawodowego (ZZDZ). Ziele der Partnerschaft sind unter anderem die gemeinsame Entwicklung von neuen Produkten und die Zertifizierung von ZZDZ-Kursen nach europäischen Standards.

Im Verband der Anstalten für die berufliche Weiterbildung (ZZDZ) sind insgesamt 24 Bildungsträger zusammengeschlossen, die über ein flächendeckendes Netz von Schulen und Ausbildungswerkstätten in Polen verfügen. Allein an den 300 Bildungszentren werden jährlich rund 290.000 Kursteilnehmer gezählt. Das Spektrum der Themen reicht von Betriebsführung und Buchhaltung über Touristik bis hin zu Schweißtechnik und Gefahrguttransport. "ZZDZ ist für uns der ideale Partner für den Einstieg in die berufliche Aus- und Weiterbildung in Polen", sagt Kai Probst, Geschäftsführer der TÜV SÜD Akademie. Die TÜV SÜD Akademie qualifiziert jährlich rund 60.000 Teilnehmer in über 400 Themengebieten zu Technik- und Managementwissen an über 30 Standorten in ganz Deutschland. "Die Kooperation mit ZZDZ ergänzt unser Dienstleistungsportfolio in Polen ideal", erklärt Jacek Stepien, Geschäftsführer der polnischen Tochtergesellschaft TÜV SÜD Polska.

Der Kooperationsvertrag der Weiterbildungsprofis umfasst die weitere Anpassung des ZZDZ-Curriculums an europäische Bedürfnisse sowie die Zertifizierung von ZZDZ-Kursen durch die TÜV SÜD Akademie nach deutschen und europäischen Standards. "Ein Zertifikat mit TÜV SÜD-Logo bedeutet für einen polnischen Arbeitnehmer mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt sowohl in Polen als auch außerhalb seines Landes", so Probst. Zudem wird ZZDZ Angebote aus dem Kursprogramm der TÜV SÜD Akademie übernehmen. Und nicht zuletzt werden die Partner gemeinsam neue Produkte entwickeln und sich zusammen an Ausschreibungen um europäische Fördergelder bewerben. Der Kommentar von ZZDZ- Präsident Andrzej Pilat zur Kooperation: "Wir wissen, dass wir gut ausbilden. Durch die Zusammenarbeit mit TÜV SÜD können wir jetzt das Curriculum noch stärker auf europäische Bedürfnisse ausrichten, was jedem einzelnen Kursteilnehmer zugute kommt."

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Mareike Lehnhardt
Unternehmenskommunikation
Social Media