Ein Werkstattgefühl wie am ersten Tag

Neue 3M PPS Dispenser
3M PPS Lackbeutel Dispenser (PresseBox) (Neuss, ) Es ist mal wieder hektisch: Den Reparaturauftrag schnell bearbeiten, also Primer, Füller, Vorbereitungs- und Lackmaterialien mit dem 3M PPS Lackverarbeitungs-System sauber und zügig zum Einsatz bringen. Aber wo sind noch gleich die Beutel und Deckel? Drei neue Dispenser für das PPS System sorgen auch in größter Hektik für den Überblick.

Sie sind knallrot und nicht zu übersehen: Die neuen Dispenser für Beutel und Deckel des PPS Systems. Damit sieht es in der Werkstatt nicht nur richtig gut aufgeräumt aus. Das PPS Zubehör wird noch sauberer gelagert und schneller gespendet als bisher. Damit es immer übersichtlich bleibt, gibt es einen separaten Spender für die Beutel und einen für die Deckel. Für die miniPPS Beutel und Deckel steht ein Kombinations-Dispenser zur Verfügung.

Durchblick sorgt für Überblick

Vor dem Griff ins Leere sind Lackierer jetzt auch geschützt: Durch die transparente Front der Dispenser und das moderne Design sieht man auf den ersten Blick, wieviel Produkte noch vorrätig sind – und kann rechtzeitig nachbestellen. Neu, stapelbar und ebenso praktisch wie die Dispenser ist der PPS Mischbecher aus Kunststoff. Eine übersichtliche Skalierung vieler gängiger Mischungsverhältnisse und das luftdichte Verschließen durch separate Deckel machen ihn zum smarten Helfer in der Werkstatt.

Das clevere Lackverarbeitungs-System

Mit den PPS Produkten lässt sich der Einsatz von Reinigungs- bzw. Lösemitteln um bis zu 90% verringern. Das spart Kosten und schont die Umwelt. Darüber hinaus kann in allen Winkelpositionen lackiert werden – auch über Kopf. Das in sich geschlossene System mit vier Bechergrößen und weiterem Zubehör ist sauber und praktisch. Außerdem ist eine kostenlose umweltgerechte Entsorgung möglich.

Weitere Informationen unter www.3M.de/Autoreparatur

Kontakt

3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss

Bilder

Social Media