Grüne Unternehmen gesucht

IHK ruft zur Teilnahme am FirmenGärtenWettbewerb auf
(PresseBox) (Bonn, ) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ruft ihre 57.000 Mitgliedsunternehmen zur Teilnahme am FirmenGärten-Wettbewerb auf. Die Stiftung "DIE GRÜNE STADT" initiiert gemeinsam mit dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW) im Jahr 2015 in Nordrhein-Westfalen den 4. FirmenGärten-Wettbewerb und bietet damit engagierten Firmen - die ihre repräsentativ gestalteten Außenräume als Teil ihrer Unternehmensphilosophie sehen - eine Plattform, um sich zu präsentieren. Zur Teilnahme aufgerufen sind interessierte Unternehmen mit Firmen- bzw. Mitarbeitergärten sowie Landschaftsgärtner und Landschaftsarchitekten, die diese gestaltet haben. "Firmengebäude und Firmengelände sind Visitenkarten, die Kunden und Besuchern einen ersten Eindruck verschaffen. Und für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance", sagt IHK-Ansprechpartnerin Magdalena Poppe.

Eine grüne Umgebung sei heute mehr denn je ein unternehmerisches und ökologisches Statement: Zeitgemäß, mitarbeiter- und umweltfreundlich. "Firmengärten verbessern nachweislich das Betriebsklima, fördern die Kommunikation der Beschäftigten untereinander und bieten ihnen Erholung und Entspannung. Und mit anspruchsvollen Grünanlagen gestaltete Unternehmens- und Betriebsgelände können einen spezifischen Beitrag für eine nachhaltige Stadtentwicklung leisten", so Poppe.

Jedes teilnehmende Unternehmen soll durch den Wettbewerb einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht und sein Engagement durch die ausgeschriebenen Preise gewürdigt werden. Wunsch aller Beteiligten ist es, durch den Wettbewerb potentielle Nachahmer zu ermutigen und neue Impulse für den Ausbau von Firmengrün zu setzen. Erklärtes Ziel ist es daher auch, möglichst viele Unternehmen, unabhängig von der Betriebsgröße und Branchenzugehörigkeit, zur Teilnahme zu motivieren. "Grün" in und um Unternehmen ist dabei kaum Grenzen gesetzt: Das Spektrum der Grünanlagen reicht z.B. von gestalteten Eingangsbereichen, begrünten Innen- und Pausenhöfe, grünen Fassaden und Dachgärten, baumbestandenen Stellplätzen bis hin zu landschaftsgärtnerisch gestalteten Regenwasserauffangbecken und -versickerungsanlagen.

Nähere Informationen gibt es unter http://www.nrw.firmengaerten.de/... oder bei Magdalena Poppe, Referentin Umwelt und Energie der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Telefon 0228/2284-193, Fax 0228/2284-221, E-Mail poppe@bonn.ihk.de.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Social Media