VR LEASING-Gruppe realisiert seine Internet- und Intranetseiten mit Imperia

Seit 1. August 2006 können die Mitarbeiter der VR-Leasing AG auf das neu gestaltete Intranet zugreifen.
(PresseBox) (Hürth, ) Nach dem umfangreichen Internet-Auftritt des Wiener Tochterunternehmens VB-Leasing International GmbH ist dies das zweite Projekt, dass das Unternehmen seit Mitte letzten Jahres mit Imperia realisiert.

Die Entscheidung für das prozessorientierte Content Management System begründet Dr. Matthias Bitz, Manager New Media bei VR LEASING, mit drei Vorteilen: die große Flexibilität und Transparenz des Systems sowie sein attraktiver Preis im Vergleich zu ähnlichen Produkten. "Auch die Leistungsfähigkeit der Workflow-Engine hat uns von Anfang an überzeugt", so Bitz. Mit ihr werden Unternehmensprozesse abgebildet und die verschiedenen Arbeitsschritte bereits im Vorfeld definiert. Zum Freigabeprozess von VR LEASING gehört beispielsweise, dass bestimmte Seiten erst dann veröffentlicht werden können, wenn Inhalte dreisprachig vorliegen. Hier sorgt die Workflow-Engine für die Einhaltung der notwendigen Schritte.

Nutzer des neuen Intranets können ab sofort auf deutlich mehr Informationen zugreifen. Bisher wurden hier nur Inhalte publiziert, die alle Mitarbeiter betrafen. Über ein ausgefeiltes Berechtigungsmanagement ist nun ein Austausch von Daten auf internationaler Ebene möglich. Darüber hinaus stehen einzelnen Nutzerkreisen spezielle Informationen zur Verfügung.

Insgesamt betreuen rund 170 Redakteure die verschiedenen Seiten, die meisten von Ihnen neben dem Tagesgeschäft. Eine hohe Benutzerfreundlichkeit ist daher besonders wichtig "In der Regel kommen unsere Redakteure bereits nach einer kurzen Einweisung sehr gut mit Imperia zurecht", erklärt Bitz.

Bis Ende Oktober 2006 will das Unternehmen auch die Neugestaltung des Konzernauftritts abschließen. Insgesamt 34 Auftritte im Internet und Intranet hat die VR LEASING-Gruppe dann zusammen mit ihren Tochtergesellschaften über Imperia und mit Unterstützung der Ulmer Agentur rrooaarr realisiert. Für die Programmierung der Konzernseiten rechnet Bitz mit einem Zeitaufwand von wenigen Tagen: "Durch das Baukastensystem und die verschiedenen flexiblen Module von Imperia können wir die Website in kürzester Zeit umsetzen. So lässt es sich effizient arbeiten – auch unter Kostengesichtspunkten."

Kontakt

Imperia AG
Von-der-Wettern-Straße 27
D-51149 Köln
Social Media