Neue Spam-Technik: Unterschwellige Werbung

Bilder regen Unterbewusstsein des Users an und manipulieren sein Kaufverhalten
Unterschwellige Werbung (PresseBox) (Duisburg, ) Die PandaLabs konnten in den vergangenen Stunden eine neue Spam-Technik entdecken. Dabei handelt es sich um E-Mails, in denen Aktien und Wertpapiere zum Kauf angeboten werden. Der Unterschied zu anderen Werbe-Mails ist, dass der Empfänger nicht auf ein statisches Bild schaut, sondern eine extrem schnell aufeinander folgende Reihe von Darstellungen seine Wahrnehmung täuscht. Die Werbe-Nachricht zu den Aktien-Kaufvorteilen wird lediglich um nicht merkbare Millisekunden unterbrochen, in denen drei verschiedene Bilder, die nur das Wort „Buy“ (Kauf) in verschiedenen Positionen zeigen, auftauchen. Das sind maximal 40 Millisekunden, meistens sogar lediglich 10 Millisekunden, die bezwecken, dass sowohl das Auge als auch das Unterbewusstsein des Lesers angesprochen werden, ohne jedoch in das Bewusstsein vorzudringen. Er nimmt das angezeigte Wort wahr und prägt es sich ein, was seine Absicht gegenüber dem angezeigten Produkt ändern kann.

Unterschwellige Werbung bezeichnet eine Form der Beeinflussung, die durch Kombination verschiedener Darstellungen zustande kommt und sogar bei angespannter Aufmerksamkeit nicht bewusst vom Empfänger bemerkt werden kann, dafür aber tatsächlich wirkungsvoll sein soll.

Nicht immer wird jedoch die Kaufabsicht des Empfängers beeinflusst. So wird diese Technik der rasant aneinander gereihten Bilder auch in der Filmbranche angewandt, um eine bestimmte Wirkung beim Zuschauer zu erzielen. In diesem Fall bestehen die eingeblendeten Bilder meistens aus erotischen Darstellungen oder Wörtern.

„Das ist das erste Mal gewesen, dass wir eine Spam-Nachricht entdeckt haben, die unterschwellige Werbe-Techniken nutzt. Das zeigt wieder einmal wie erfindungsreich und raffiniert Cyber-Kriminelle sind, wenn es darum geht neue Ideen und Taktiken einzusetzen, um die Effektivität ihrer Angriffe zu steigern. Vor solchen Bedrohungen schützen Anti-Spam- und Content-Filter-Technologien“, so Luis Corrons, Direktor der PandaLabs.

Kontakt

Panda Security Germany
Dr. Alfred-Herrhausen-Allee 26
D-47228 Duisburg
Margarita Mitroussi
Presse
Presse und PR

Bilder

Social Media